Allgemein

1.000 Fragen an mich selbst – #6

Hallo ihr Lieben,

heute ist es wieder so weit, es geht in die nächste Runde mit den Fragen.Wieder beantworte ich 20 Fragen. Ihr erfahrt wieder ein paar neue oder alte Dinge aus verschiedenen Bereichen über mich.
101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Gleich auf Anhieb weiß ich, dass die Antwort definitiv ja ist, aber ich habe nochmal nachgelesen. Auch Johanna von Pinkepank ist ein Zwilling und hat in ihrem Beitrag diesen Link geteilt. Es ist vieles sehr zutreffend, was dort beschrieben ist.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?
Dominieren tut bei mir keine Farbe. Es ist bunt, aber ich halte mich eigentlich mehr an Farben, die auch meinem Typ entsprechen.


103. Holst du alles aus einem Tag heraus?
Ich denke schon. Sicherlich gibt es auch mal etwas, das ich nicht geschafft habe, aber ich lade mir lieber nicht zu viel auf, sonst ist die Enttäuschung am Ende zu groß.


104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?
Insgesamt sind es im Moment 9 Serien, die ich jede Woche schaue. Aber das sind nur die, die auch aktuell laufen. Ab und zu schaue ich auch mal andere Serien, die ich aber eigentlich alle schon 1-mal durch habe. Ich habe es schon oft erwähnt und sage es wieder, ich bin der totale Serienjunkie.

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?
Diese Frage finde ich schwer zu beantworten und musste darüber lange nachdenken. Ich möchte bezüglich Adventskalender immer ein Kind sein, auch wenn ich mir diese jetzt immer selber kaufen muss, aber es ist einfach schön, sich in der Weihnachtszeit jeden Tag darauf zu freuen.


106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?
Oh Gott. Nein, das könnte ich nicht und möchte ich auch nicht.
107. Wer kennt dich am besten?
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es jemanden gibt, der mich am besten kennt. Aber ich denke, dass es halbwegs auf André und meine beste Freundin zutrifft. Der eine weiß in der Hinsicht mehr und der andere auf anderer Ebene.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Haushalt ist allgemein doof, aber ich habe es hier im Haus mittlerweile gut in Griff, so dass wir uns immer wohlfühlen. Das mag anderen vielleicht nicht immer so gehen, aber ich bin zufrieden. Aber richtig blöd finde ich es, die Dusche und die Badewanne sauber zu machen.

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?
Klar bin ich von anderen auch mal enttäuscht aus verschiedenen Gründen, aber ganz selten rede ich darüber mit der Person, aber ich kann nicht erklären wieso. Ich fühle mich dann unwohl.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?
Ach, ganz viel vor dem Fernseher abhängen. Schaut euch mein letztes Wochenende in Bildern an, da war ich alleine zu Hause. So Stelle ich mir das vor. Perfekt. 🙂
111. Bist du stolz auf dich?
Im Großen und Ganzen schon.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du?
Ich kann meine Zunge zusammen rollen. Das kann nicht jeder. André quält sich dabei einen ab.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Nein, ich glaube, dass ich das sicher sagen kann.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?
Was für eine Frage… Wenn ich Alkohol trinke, dann tue ich es, weil ich Lust darauf habe.

115. Welche Sachen machen dich froh?
Ach, da gibt es so viele Dinge: Menschen, Kleinigkeiten, Musik, Filme usw.

116. Hast du heute schon mal nach den Wolken im Himmel geschaut?
Das habe ich getan und da war irgendwie kein schöner Himmel, das war so eine blau-graue Suppe, denn von einem Sonnenstrahl war hier heute nichts zu sehen, also auch keine schöne Wolke. 🙂

117. Welches Wort sagst du zu häufig?
Mir fällt da nicht wirklich was ein, was nur ein Wort betrifft. Ich weiß, dass ich einen Satz oft sage, wenn ich etwas erkläre oder so „Weißt, wie ich mein?“ 
Übrigens habe ich André danach gefragt, der hat grinsend geantwortet: „Ich höre dir doch gar nicht zu.“ Typisch Mann…

118. Stehst du gern im Mittelpunkt?
Ehrlich gesagt, gar nicht. Auch wenn ich manchmal etwas selbstverliebt für andere rüber komme (was ich manchmal auch bin), bin ich eigentlich doch eher schüchtern, habe oft Angst vor großen Sachen und mag es nicht im Mittelpunkt zu stehen.
Ein Beispiel aus dem letzten Jahr: Wir waren bei der Hochzeit von Andrés Cousine und um Mitternacht ging es in meinen Geburtstag über. Am liebsten wäre ich schon vorher abgehauen, wollte aber auch kein Spielverderber sein. Als die Band ungefähr 1 Stunde vor 12 meinen Geburtstag andeutete, wurde mir schlecht und ich fing vor Nervosität an zu schwitzen.
Als es dann soweit war, stand in der Mitte von all den Menschen, die mir ein Ständchen sangen und lächelte verlegen und wusste gar nicht, wo ich hingucken sollte. Ich habe mich in diesem Moment nicht wohlgefühlt. Das ist einer der Gründe, warum ich André lieber alleine heiraten würde, aber das wird wohl nichts.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?
Für meine Freunde. Die sehen wir eigentlich viel zu selten.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Ich würde gerne „ja“ schreiben, aber irgendwie glaube ich es nicht. Ich glaube, manche Menschen sind einfach von Natur aus böse.

Schaut beim nächsten Mal wieder vorbei, wenn die nächsten 20 Fragen folgen. Ich freue mich schon darauf.

Liebe Grüße
Sabrina

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.