12 von 12 Familienleben

12 von 12 – 12.02.2021

Beitrag enthält Werbung für Markennennung

Hallo ihr Lieben,

gestern war doch tatsächlich schon der 12. des Monats, die Monatsmitte ist bald wieder erreicht und wir sind mittendrin im Winter. Da bot sich die Aktion von Caro vom Blog Draußen nur Kännchen gestern sehr gut an und ich nehme euch jetzt mit durch unseren gestrigen Wintertag.

Der Winter hat mich morgens noch ziemlich im Griff und ich habe Schwierigkeiten, aus dem Bett zu kommen, vor allem wenn ich schlecht geschlafen hatte, so wie in der vergangenen Nacht.

Kurz nach halb 7 habe ich den Zwerg geweckt, denn er geht seit dieser Woche wieder in die Kinderbetreuung. Da wir in MV Ferien haben, sind nur wenige Kinder dort, aber trotzdem genug Spielkameraden und die Erzieher haben ein richtig tolles Ferienprogramm mit ihnen geplant. So viel Zeit im Schnee hatte das Zwergenkind glaube ich noch nie. Denn im Moment stimmt es einfach alles, genug Schnee, um draußen zu toben und strahlende Sonne, die die kalten Temperaturen einigermaßen ertragen lässt.

Nachdem wir uns soweit fertig gemacht hatten, fehlte nur noch Zähneputzen. Das machen wir momentan gleichzeitig, denn damit klappt das echt prima.

Der Zwerg bekommt natürlich auch wieder eine Brotdose mit. Die er sich prall gefüllt gewünscht hat. Was er im Hort nicht schafft, isst er dann später. Diese coole Brotdose habe ich im letzten Jahr bei KIK gekauft und bin sehr zufrieden damit.

Während ich drinnen noch einen Moment brauchte, um mich fertig zu machen und alles zusammen zu sammeln, ist der Zwerg schon nach draußen gegangen. Jede mögliche Minute wird im Schnee ausgenutzt.

Auf dem Rückweg nach Hause musste ich kurz anhalten, denn der Sonnenaufgang war definitiv ein Foto wert. Ich kann gar nicht oft genug zum Ausdruck bringen, wie froh ich bin, dass wir uns damals für das Dorfleben entschieden haben.

Mit dem Beginn der Arbeitszeit gab es Frühstück für mich.

Die Stunden vergingen nicht wirklich schnell. Zum Mittag gab es Chili-con-Carne-Auflauf.

Außerdem habe ich die Mittagspause genutzt, um Holz für den Kamin zu holen.

Am Nachmittag sind wir in die Stadt gefahren zu einem kleinen Berg, der super zum Rodeln ist. Zumindest für die Verhältnisse hier im Norden.

Der Papa musste ab und zu auch mit runterfahren. Da bekomme ich trotzdem immer richtig Lust auf einen schönen Urlaub in den Bergen, denn dort war ich noch nie.

Für das Abendbrot haben wir uns etwas vom Imbiss geholt. Ich hatte schon länger richtig Lust auf chinesisches Essen, also gab es für mich eine chinesische Nudelpfanne und für die Männer einen Dönerteller.

Schnell war der schöne Tag vorbei und nun sind wir schon im Wochenende angekommen. Macht euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.