Ausflüge Unterwegs

Ausflug in MV – Tiergarten Neustrelitz

Unbeauftragte Werbung/Ortsnennung

Hallo ihr Lieben,

mit diesem Beitrag hole ich den Sommer an diesem tristen verregneten Tag ein wenig zurück. Denn diesen Ausflug haben wir bereits im August gemacht, doch bisher habe ich noch nicht darüber geschrieben, sodass ich das nun nachhhole. Den Tiergarten Neustrelitz haben wir nun ein 2. Mal mit Olli besucht und es ist eine schöne Ausflugsmöglichkeit ganz in unserer Nähe.

Den Ausflug habem wir gemeinsam mit meiner Freundin Janine aus Irland und ihrer Familie unternommen. Auch das Wetter war perfekt für einen Ausflug, nicht zu heiß, nicht zu kalt. Wir haben das Bistro im Eingangsbereich als Treffpunkt gewählt und zogen los. Die Jungs verstanden sich ganz gut trotz der sprachlichen Barriere.

Der Tiergarten hatte sich ein wenig verändert seit unserem letzten Besuch. Der Anfang des Rundgangs wurde etwas ausgebaut, sodass dort nun kleine Tiere wie Meerschweinchen zu finden sind. Ebenfalls wurden dort einige Gemüsesorten angepflanzt, was das Entdecken spannend machte.

Neben einem begehbaren Gehege für Schafe konnte man auch die Rehe genau betrachten. Diese waren ganz aufgeregt, da sie auf Futter lauerten. Doch das hätte man gleich beim Eingang kaufen müssen, was wir vorab nicht bedacht hatten.

Zwischendurch fanden sich immer mal wieder Spielmöglichkeiten für die Kinder, so wurde dieser Aufenthalt definitiv nicht langweilig.

Die Affen hatten es uns besonders angetan. Leider konnte man nicht ins Gehege hineingehen, da die Affen sich gestritten haben. Das konnten wir auch durch den Zaun beobachten. Von vorne konnten wir trotzdem die kleinen Baby-Äffchen sehen, die einfach so niedlich waren.

Auch den Ziegen haben wir im Gehege einen Besuch abgestattet. Wieder so viele kleine süße Ziegen. Hach, die kleinsten sehen einfach immer am niedlichsten aus. Doch auch für die hatten wir kein Futter. Sie ließen sich trotzdem streicheln.

Es gab noch einige weitere Tiere zu sehen. Doch die Runde war schnell vorbei. Viel Zeit verbringt man in dem Tiergarten nicht wirklich. Ein Highlight war noch der Sandkasten, in dem man Weitsprung machen konnte. Ich bin darin echt schlecht. An der Seite kann man ablesen, welches Tier genauso weit springen kann, leider habe ich es vergessen. Meine Freundin und die Jungs sind auch gesprungen, obwohl die Jungs eher durchgelaufen sind.

Nach dem Rundgang kamen wir wieder beim Spielplatz an. Nachdem wir im Bistro gegessen hatten, konnten die Kinder auf dem Spielplatz noch ordentlich spielen. Ich sage euch, die waren am Abend total kaputt.

Fazit: Ein schöner kleiner Tierpark ideal für Familien mit kleinen Kindern, denen das viele Laufen noch schwerfällt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6,50 €, für Kinder ab 3 Jahren 3,50 €. Kein teurer Eintritt, aber man sollte das unbedingt ausnutzen und sich Zeit lassen. Wir waren mit den beiden wilden Jungs schnell durch. Die Tochter meiner Freundin blieb meist im Kinderwagen. Auf jeden Fall war es ein toller Ausflug.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Joa das war cool. Jetzt seid ihr dran. Dann koennen wir in den Dublin Zoo gehen. 🙂

    1. Sabrina sagt:

      Das klingt nach einem guten Plan. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.