Just blogging

Favoriten in 2018

Unbeauftragte Werbung

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr hat nun begonnen. Das alte Jahr möchte ich noch mal in Form meiner Favoriten in 2018 Revue passieren lassen.

Filme

Im letzten Jahr haben wir es geschafft, fast jeden Superhelden-Film im Kino zu sehen. Dieses Genre lasse ich im Kino auch ungern aus. Das waren auf jeden Fall meine Lieblingsfilme in 2018. Am meisten habe ich mich über Avengers: Infinity war und Ant-Man & The Wasp gefreut. Diese Filme waren der Knüller, voll geladen mit Action, Humor und Emotionen. Ich freue mich schon auf die kommenden Filme in diesem Jahr.

Nachdem ich in 2017 die ersten beiden Filme der „50 Shades“-Reihe entdeckt habe, war es unbedingt notwendig, auch den 3. Teil Fifty Shades of Grey – Befreite Lust zu schauen. Dies wurde zu einem Frauenabend mit Kinobesuch. Der Film kam bei uns sehr gut an. Die Story war spannend und packend. Es ist halt auch echt eine schöne romantische Geschichte.

Einen Film nehme ich gerne noch in diese Liste mit auf, und zwar Tully. Es geht in dem Film um eine Mama von 3 Kindern. Dieser Film widmet sich den Schattenseiten des Mamaseins. Schon gleich zu Anfang gab es eine Szene, bei der mir kurz ein paar Tränchen kamen, weil es mir so bekannt vorkam. Der Film hatte eine spannende Wendung, die ich nicht hatte kommen sehen. Also meine absolute Empfehlung für euch.

Geräte

Schon in 2017 hatte ich mir das Waffeleisen von Rossmann gekauft, aber so oft wie im vergangenen Jahr hatte ich es noch nicht benutzt. Es war sehr günstig und da könnte man denken, das Ding taugt doch nichts. Doch weit gefehlt. Dieses Gerät erfüllt seinen Zweck total und was ich noch viel besser finde, ist, dass es fast nicht schmutzig wird. Ich will mir auf jeden Fall noch das doppelte Waffeleisen kaufen, um schneller Waffeln backen zu können.

Genau zu den Vorbereitungen von Ollis Geburtstag ging mein alter Handmixer kaputt. Für den kurzen Ersatz diente der Handmixer meiner Nachbarin, doch es musste ein neues Gerät her. Schon lange hatte ich ein Auge auf die Küchenmaschine der Firma Bosch, Bosch MUM4 MUM442, geworfen. Eigentlich hatte ich diese schon auf meinem Wunschzettel für den Weihnachtsmann, doch das hielt ich nicht mehr aus.

So bestellte ich mir das gute Stück und bin von dieser Küchenmaschine dermaßen begeistert. Ich nutze sie meist zum Backen, bin aber froh auch die Schneideaufsätze zu haben. Mit den bereits genutzten Aufsätzen war ich zufrieden. Es ist möglich, mir noch weiteres Zubehör bei Bedarf zu kaufen, aber vorerst bin ich mit der Grundausstattung für den gekauften Preis völlig zufrieden. Sucht ihr also eine günstige Alternative zur coolen Kitchen Aid, ist die Bosch Küchenmaschine meine Kaufempfehlung für euch.

Beauty

Im letzten Jahr war ich mal wieder auf der Suche nach neuen Kosmetikprodukten, da ich mit dem Effekt der alten Produkte nicht mehr zufrieden war. Schon viele Jahre bin ich treue Kundin bei Yves Rocher und griff nun wieder auf Produkte dieser Firma zurück und war nach den ersten Testtagen glücklich mit meiner Entscheidung.

Ich habe eine Mischhaut, das heißt sie ist sowohl trocken, als auch fettig. Fettig vor allem in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) und trocken an den Wangen und um die Augen.

Als Tagespflege nutze ich die mattierende Gel Creme von Sebo Vegetal. Das Geheimnis dieser Creme ist das Baikal-Helmkraut-Puder, welches die Haut mattiert und die Haut ebenmäßig aussehen lässt. Ich mag die Gelform der Creme, sie lässt sich leicht auftragen, ist sehr ergiebig und riecht sehr gut. Überrascht hat mich diese Creme auf jeden Fall, da sie wirklich hält, was sie verspricht. Die Haut ist den ganzen Tag mattiert und fettet kaum nach, im Gegensatz zu anderen mattierenden Cremes, die ich ausprobiert hatte.

Dazu nutze ich das klärende Reinigungsgel von Sebo Vegetal. Das Reinigungsgel ist die perfekte Ergänzung zur Gelcreme. Auch hier ist das Baikal-Helmkraut-Puder enthalten, welches die Haut erfrischt und gut reinigt, ohne die Haut auszutrocknen, was ich bei anderen Reinigungsgelen feststellen musste. Ein Plus ist auch hier wieder, dass das Gel sehr ergiebig ist und man wirklich nicht viel braucht, ein winziger Klecks reicht vollkommen aus, sodass man lange damit auskommt, aber man muss da wirklich sehr aufpassen, weil oft doch etwas zu viel aus der Tube kommt.

Zur Nachtpflege benutze ich seit kurzem die Nachtcreme von Anti-Age Global. Man will es ja eigentlich immer nicht wahrhaben, wenn sich die ersten Fältchen abzeichnen, vor allem weil ich mich überhaupt nicht alt fühle. Doch auf Fotos sehe ich, dass die Falten an den Augen und noch viel schlimmer, die Falte zwischen den Augenbrauen sich immer mehr verstärken. Da musste was getan werden. Ich hatte diese Creme durch Zufall als Extra-Geschenk bei einer Bestellung dabei und probierte sie sofort aus. Ich war begeistert davon, wie sich meine Haut am nächsten Tag anfühlte und vor allem nach mehreren Tagen Anwendung.

Der Geruch der Creme ist angenehm, sie lässt sich gut auf der Haut auftragen und auch hier braucht man wieder nicht viel.

Was ich an den Produkten von Yves Rocher immer wieder liebe, ist, dass sie nicht allzu teuer sind und halten, was sie versprechen. Da man als Kunde eh immer wieder Angebote mit 50 % oder Produkte 2 für 1 bekommt, ist es nie ein allzu teures Vergnügen.

Das waren sie, meine absoluten Favoriten des Jahres 2018. Ich bin schon gespannt, was ich in diesem Jahr für mich entdecken werde.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.