Just blogging

Liebster Award – Teil 1

Hallo ihr Lieben,

oh man jetzt habe ich einen richtigen Lauf, 3 Tage hintereinander ein Blogpost von mir 🙂 Aber diesen Beitrag wollte ich so gerne verfassen. Denn gestern hat Berenice auf ihrem Blog Phinabelle Fragen zum „Liebster Award“ beantwortet. Sie hat als nächstes keinen bestimmten Blogger nominiert, sondern jeden Blogger dazu eingeladen, mitzumachen. Vielen Dank.
Das sind ihre Fragen:
1. Wie heißt Dein Blog und worüber schreibst Du?
Mein Blog heißt Zwergenkinderstübchen und ich schreibe über unser Familienleben, die Entwicklung unseres Sohnes Olli sowie mein neues Hobby, das Nähen. Ich habe auch noch andere Ideen, die ich umsetzen will.

2. Wie beschreibst Du Dich in einem Satz?
Ich mache das mal mit 3 guten und 3 schlechten Eigenschaften. Ich bin freundlich, hilfsbereit, sehr leicht zu belustigen, aber auch sehr ungeduldig, manchmal zickig und auch etwas unorganisiert, da ich immer zu viele Dinge gleichzeitig machen will.

3. Was machst Du, wenn Du eine Schreibblockade hast?
Da ist bei mir bis jetzt nicht vorgekommen, da ich ja noch nicht so lange schreibe und noch eine Menge Ideen habe. Bei mir ist eher die Zeit manchmal das Problem oder wenn ich halt einfach mal keine Lust habe. Aber dann ist das so, mein Leben hängt ja nicht vom Bloggen ab, es ist ein schönes weiteres Hobby.

4. Welchen Tipp hast Du für jemanden, der mit dem Bloggen anfangen möchte?
Also ich kann nur sagen, welchen Tipp ich meinem Ich von vor 5 Monaten geben würde: Bereite dich besser vor, gehe die Sache nicht zu schnell an, recherchiere, um deinen Stil zu finden, vielleicht schreibst du schon mal etwas als Entwurf vorab, bevor alles veröffentlicht wird.

5. Kannst Du Dir vorstellen irgendwann auszuwandern?
Nein, das können wir uns nicht vorstellen. Ich habe vor 10 Jahren ein halbes Jahr in Irland als Au-pair gelebt. Es war die tollste und zugleich schrecklichste Erfahrung meines Lebens. Ich bin dadurch zwar selbstständiger, und mutiger geworden und habe Dinge gelernt, die ich vorher nicht brauchte, aber von meiner Familie getrennt zu sein und zu wissen, dass man nicht mal eben zu ihnen gehen kann, war schlimm. Ich habe mich sehr einsam gefühlt. Leider war das soziale Netzwerk damals noch nicht so super aufgestellt, vieleicht hätte das einiges erleichtert.

6. Gibt es Momente, in denen Du Dich fremdschämst?
Ich schäme mich für andere Leute, wenn sich diese in der Öffentlichkeit daneben benehmen.
7. Welches Lied hörst Du zurzeit am liebsten?
Ich habe keine bestimmten Sänger oder Bands mehr, die ich gut finde, ich höre einfach das was im Radio läuft und da gibt es viele Lieder, die ich mag.

8. Und welches Buch liegt auf Deinem Nachttisch?
Gar keins. Ich habe zwar viele Bücher, die ich noch zu Ende lesen müsste oder überhaupt anfangen, aber dazu habe ich die Lust verloren. Ich lese lieber Zeitschriften oder im Internet. Die Bücher hole ich als Rentnerin nach 🙂 *hahahaha*

9. Fühlst Du Dich so alt wie Du bist?
Ja, denn ich habe kein Problem mit meinem Alter. Ich denke, dass jedes Jahr etwas Wunderschönes an sich hat.

10. Bloggst Du in 3 Jahren auch noch?
Ich hoffe es 🙂

11. Wovon träumst Du?
Von Reisen mit der Familie, einem fertigen Haus und Grundstück (auch wenn immer alle sagen, dass man nie fertig ist), ein 2. Kind. Ganz normale Dinge.
 
So, das war mein Beitrag dazu. Nun nominiere ich meine liebe Freundin Janine auf ihrem Blog Janine’s little world einen Beitrag dazu zu schreiben. Da sie in der Vergangenheit schon ein paar Beiträge auf Deutsch geschrieben hat, ist das mal wieder eine gute Gelegenheit für einen Beitrag auf Deutsch.
 
Hier sind meine Fragen für dich:
1.    Wieso und seit wann bloggst du?
2.    Hast du einen Lieblingsblog?
3.    Welche ist deine schönste Kindheitserinnerung?
4.    Was ist das Schönste für dich als Mama?
5.    Vermisst du etwas aus der kinderlosen Zeit.
6.    Hast du einen Lieblingsfilm?
7.    Ohne welche Sache kannst du nicht mehr leben?
8.    Wie sieht dein Haus aus, wenn man dich unangemeldet besucht?
9.    Wie sieht für dich der perfekte Tag aus?
10.  Was ist deine größte Angst?
11.  Wie stellst du dir deine Zukunft vor?
Das sind die Regeln:
Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke ihn in deinem Beitrag. Füge den “Liebster-Blog-Award”-Button in deinen Post ein und beantworte die dir gestellten Fragen. Nominiere anschließend weitere neue Blogger und stelle ihnen 11 neue Fragen.
Viel Spaß.
Liebe Grüße
Sabrina

You may also like...

1 Comment

  1. Haha ich fühle mich gar nicht wie mein alter. War das echt nur ein halbes Jahr au pair? Dachte das war ein Jahr. Schon krass wie unterschiedlich leite sein können. Durch mein auswandern hat sich viel geändert aber trotzdem wäre ich auch öfters gerne mal wieder in der Heimat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.