Ausflüge Reisen Unterwegs

Mallorca erleben mit Kind

Hallo ihr Lieben,

als Familie haben wir Mallorca nun 2-mal besucht, als Paar bereits 4-mal. Eine andere Insel im Süden habe ich noch nicht bereist, bin aber immer wieder begeistert von Mallorca. Bereits als Paar haben wir auf der Insel einiges unternommen und auch mit Kind ließen sich einige Ausflüge einbauen. In diesem Beitrag soll es um das Erleben Mallorcas mit Kind gehen, z. B. Ausflüge, die wir bisher mit Olli unternommen haben und weiterempfehlen können.

Strand- oder Poolaufenthalt

Ganz klar muss an 1. Stelle aber der Strandaufenthalt kommen. Denn wenn man sich schon in der Sonne, umgeben von Wasser befindet, darf man das Wasser des Meeres nicht auslassen.

Olli ist zwar kein großer Fan des Salzwassers, liebt es aber trotzdem im Wasser zu planschen, bis zu den Knien hineinzulaufen und vor allem zu buddeln und zu bauen. Damit könnte er sich stundenlang beschäftigen.

Natürlich kann man sich die Zeit auch mal am Pool vertreiben. Dort kann man ähnlichen Spaß haben und man ist hinterher nicht so salzig.

Cap Formentor

Cap de Formentor ist das östliche Ende der Halbinsel Formentor und gleichzeitig der nördlichste Punkt Mallorcas. An dem Punkt steht ein Leuchtturm mit Cafeteria, zu dem eine enge geschlängelte Straße führt.

Die Aussicht dort oben ist einfach wunderbar.

Doch leider ist der Aussichtspunkt wirklich stark besucht und die Parkplätze dort sind eher gering. Daher kann ich in der Nähe noch einen anderen Aussichtspunkt empfehlen: den Wachturm Talaia d’Albercutx.

Diesen alten Wachturm hatten mein Freund und ich bei unserem 1. gemeinsamen Urlaub auf Mallorca entdeckt als wir auf dem Weg zum Leuchturm falsch abgebogen sind. Auch hier ist die Straße dorthin sehr eng und kurvenreich. Dennoch besuchten wir diesen Ort bei jedem Urlaub auf der Insel und das wird auch in Zukunft so sein, wenn wir auf der Insel sind.

Wasserparks

Mallorca hat einige Wasserparks zu bieten, die echt zum Spaß haben einladen. Bei unserem Pärchenurlaub in 2008 waren wir im Western Water Park und da waren wir wirklich den ganzen Tag damit beschäftigt, möglichst viel auszuprobieren. Im 1. Urlaub mit Olli waren wir im Aqualand Water Park.

Ganz ehrlich mit einem damals 3-jährigen Kleinkind war das noch nichts. Ich war zudem gerade schwanger, wusste es erst 1 Woche und war sehr ängstlich, sodass ich viele Rutschen nicht ausprobieren wollte.

Daher hat sich der Ausflug in meinen Augen damals nicht gelohnt. Trotz alledem war der Wasserpark sehr schön und war was Wasserspaß anging, super ausgestattet.

Olli hatte besonders viel Spaß bei einer Kinderrutsche, die er auch ganz alleine rutschen konnte. Mit größeren Kindern ist das also eine absolute Empfehlung.

La Reserva Puig de Galatzó

Den Naturpark haben wir im Urlaub 2017 besucht, da wir im Hotel ein Prospekt davon entdeckt hatten.

Der Tag damals war anstrengend und wunderschön zugleich. Anstrengend, da man in dem Park wirklich sehr viel laufen muss und es teilweise auch mal ein schwieriger Weg werden kann. Ordentliches Schuhwerk ist da ziemlich wichtig, meine Ballerinas waren mir damals nicht sehr hilfreich.

Dennoch war es wunderschön dort.

Die meisten Tiere liefen dort frei herum und waren kaum scheu. Von Gänsen über Pfauen und Ziegen gab es einiges zu sehen.

Bootsausflug

Im Urlaub 2017 haben wir auch einen Bootsausflug gemacht. In diesem Jahr haben wir darauf verzichtet, da sich die Männer beim letzten Mal nicht so gut gefühlt haben. Mir persönlich hat es Spaß gemacht, auch das starke Schaukeln des Boots.

Bei unserem Boot war im Unteren auch ein Glasboden, sodass man unter Wasser nach draußen sehen konnte. Das war auch eine coole Erfahrung, brachte mich aber aufgrund meiner Platzangst ganz schön ins Schwitzen.

Coves dels Hams

In diesem Jahr haben wir bei unserem Tagesausflug die Tropfsteinhöhlen in Porto Cristo besucht.

Durch die Führung, war es nicht so überfüllt und man konnte sich alles gut anschauen.

Wirklich toll, was verschiedene Lichter alles aus diesen Höhlen herausholen können.

Das Highlight dort war die Musikshow mit einem Boot und toller Lichtervorführung.

Wie schon geschrieben, wird es bestimmt nicht unser letzter Besuch auf dieser schönen sonnigen Insel gewesen sein. Es gibt sicherlich noch so viel zu entdecken.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

1 Comment

  1. […] für eine halbe Stunde eingeläutet. In der Zeit habe ich die Möglichkeit genutzt, um meinen letzten Beitrag von gestern zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.