Mamakram

Me-time-Mittwoch Februar 2017

Hallo ihr Lieben,

heute ist wieder der Me-time Mittwoch, eine Aktion von Berenice vom Blog Phinabelle.
Also diesen Monat kann ich mich was Zeit für mich angeht, absolut nicht beschweren. Olli hat an 2 verschiedenen Tagen bei Verwandten geschlafen​ und der Papa hatte Spätschicht und war bei einem Freund, sodass ich das Haus für mich alleine hatte. Es war herrlich. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man nichts tut. Ich hatte mir vorher eine To-do-Liste erstellt, aber davon habe ich fast gar nichts gemacht. Aber gut, war halt so, ich habe das halt mal gebraucht.
Als Olli nicht da war, habe ich es endlich geschafft, mir die Haare wieder zu tönen und bin so froh, wie schön sie jetzt wieder aussehen.
Diese kleinen Auszeiten für mich habe ich auch definitiv gebraucht, da Olli 2,5 Wochen zu Hause betreut wurde, da unsere Tageseltern Urlaub hatten. Das war schon ganz schön anstrengend. Da weder der Papa noch ich unseren Urlaub dafür „verschwenden“ wollten, haben wir es so geregelt, dass er sich vormittags um Olli kümmert und ab da an, wo er zur Spätschicht gefahren ist, war ich dran. Das war schon recht hart. Denn es sind ja Winterferien, was soll man da groß machen, wenn es draußen noch ziemlich kalt ist, regnet oder stürmt. Hinzu kommt, dass Olli panische Angst kriegt, wenn die Bäume wackeln. Also drinnen bleiben und damit ist das Zwergenkind ja mal so gar nicht ausgelastet. Im Haushalt ist in der Zeit viel auf der Strecke geblieben, aber das kann ich ja nun alles wieder nachholen.
Wie habe ich mich doch daran gewöhnt, dass der Papa und ich uns mit dem Abendprogramm abwechseln. Ich sehnte mir die Freitage herbei, denn da hat der Papa immer früher Feierabend und er war wieder dran. Juhuuu, 19.30 Uhr und die Couch gehörte mir. Wie sehr man sich über solche Kleinigkeiten freuen kann. 🙂
Außerdem habe ich mir nach mehreren Monaten endlich mal wieder einen Termin bei meiner Kosmetikerin/besten Freundin gemacht. Erst wurden mir die Füße wieder schick gemacht und danach waren die Augenbrauen und Wimpern dran. Ich sah schon nicht mehr schön aus… total zugewuchert, ich selber bin einfach zu faul, dann fehlt das richtige Licht und die Zeit sowieso.
Ach was war doch die Kosmetik-Ausbildung schön, so viel Zeit und immer war alles schick. Damit einen lieben Gruß an die Mädels aus meiner Ausbildung. 🙂
Außerdem war auch das Quatschen mal wieder schön, auch wenn dafür nicht viel Zeit bei einem Kosmetik-Termin bleibt, aber ein bisschen kann man ja doch wieder aufholen.

Einen freien Abend gönnte ich mir gerade erst am vergangenen Samstag. Ich traf mich mit einer Freundin zum Abendbrot. Wir haben fast gar nichts gegessen, weil wir die ganze Zeit nur gequatscht haben. In den 5 Stunden haben wir so viele Themen besprochen. Das war so toll, wir haben auch gleich beschlossen uns auf jeden Fall öfter zu treffen.

So viel zu meiner Zeit für mich in diesem Monat, gut ein paar Tage haben wir noch, aber da steht nichts mehr an Zeit nur für mich an, da draußen kein Schnee mehr liegt, wird der Papa draußen viel arbeiten und das heißt Olli will zugucken und was muss ich machen, Olli beim Helfen helfen. 🙂
Was habt ihr in diesem Monat nur für euch gemacht? Habt ihr euch Auszeiten gegönnt? Berichtet mir davon, vielleicht kann ich mir noch was „abgucken“. 😉
Liebe Grüße
Sabrina

2 Kommentare

  1. Ich gehe immer alleine einkaufen jede Woche. Weiß nicht ob man das me time nennen kann.
    Auch wenn dermot nachts dran ist nenne ich das me time. Am Wochenende fahre ich mal zum shopping centre alleine Rum gucken. Also ich kriege schon meine Freiheit. 🙂
    Ach ja abends Freitag geht es dann immer Tennis spielen.

  2. SabrinaRanzow1987 says:

    Na das klingt doch super. Solange man mal Abstand hat, ist das Me-time 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.