Backen Rezepte

Rezept Hafer-Muffins

Hallo ihr Lieben,

seit ich vor einiger Zeit meine Ernährung etwas geändert habe, gehören diese Hafer-Muffins fest zu meinem Speiseplan. Sie sind leicht, gesund und super schnell gemacht und das alles ohne Mixer.

Aber komme ich doch erstmal dazu, wieso sie so gesund sind:

Haferflocken

Hafer gehört zu den gesündesten Getreidesorten, daher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 30 g Hafer am Tag zu essen. Haferflocken enthalten Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Magnesium, Eisen, Zink, Biotin, Vitamin B1 und Gluacan. Diese Nährwerte versorgen den Körper langfristig mit Energie, regen die Verdauung an und halten lange satt sowie senken den Cholesterin-Spiegel, indem Cholesterin im Darm gebunden wird, welches dann ausgeschieden wird.

Leinsamen

Leinsamen ist ein natürliches Heilmittel, welches u. a. die ungesättigte Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure, Ballaststoffe,  Eiweiß, Vitamine B1, B2, B6 und E oder Folsäure enthält. Auch sie sind verdauungsfördernd und halten länger satt.

Bananen

Bananen sind wahre Energielieferanten, auch wenn sie aufgrund des hohen Gehalts an Kohlenhydraten einen schlechten Ruf haben. Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium sind wichtige Nährstoffe für die Funktionen von Muskeln und Nerven sowie für den Elektrolyt-Haushalt.  In Sachen Vitamine liegen die Bananen im Gegensatz zu anderen Obstsorten etwas zurück, doch die wichtigen Vitamine Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K und verschiedene Vitamine der B-Gruppe, vor allem Vitamin B6, sind enthalten. Auch die Spurenelemente Phosphor, Calcium, Eisen und Zink stecken in den Früchten.

Zutaten:

  • 2 Bananen (je reifer, desto besser)
  • 70 g zarte Haferflocken
  • 2 TL geschrotetes Leinsamen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 125 g Blaubeeren (TK oder frisch)

So wird’s gemacht:

  1. Bananen mit einer Gabel auf einem Teller zerdrücken und mit den restlichen Zutaten, bis auf die Blaubeeren, vermischen.
  2. Danach die Blaubeeren unterheben.
  3. Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig in die Förmchen geben. Der Teig reicht für 8 Muffins.
  4. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen.
  5. In einer verschlossenen Dose bleiben die Muffins im Kühlschrank schön saftig.

Für mich ist es morgens ein leckerer süßer Snack, den ich aber gerne auch nochmal am Nachmittag esse. Wenn Olli morgens doch etwas mehr Hunger hat und es bis zum Frühstück im Kindergarten noch dauert, isst er diese Muffins auch sehr gerne. Mit der kleinen Portion Obst hat man auch gleich einen Teil der empfohlenen täglichen Obstmenge abgedeckt.

Ausprobiert habe ich die Muffins schon mit verschiedenen Früchten, z. B. mit Apfel oder Himbeeren waren sie genauso lecker.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Liebe Grüße

Sabrina

 

You may also like...

1 Comment

  1. […] Während Olli und André im Zimmer spielten, habe ich neue Hafer-Muffins gebacken. Das Rezept dazu findet ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.