Olli

So läuft’s bei uns mit dem Töpfchen

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich ja darüber geschrieben, dass wir die ganze Sache mit dem Töpfchen intensiver angehen wollen. Wir sind auch täglich ziemlich erfolgreich. Das große Problem ist aber, dass Mama und Papa immer ganz viel an das Töpfchen denken müssen und wir uns manchmal auch sehr beeilen müssen damit wir es pünktlich schaffen. So zum Beispiel morgens, man kennt es ja sicherlich von sich selbst, dass man Pipi machen muss, sobald man wach wird, bei Olli ist das auch so. Da er uns aber meist nicht sagt, ob er muss, ob er dringend muss oder ob er es schon längst tut, heißt es schnell sein. In der Woche ist das auch nicht das Problem, da ich immer vor Olli aufstehe, aber am Wochenende, wenn man gerne noch liegen bleiben möchte, ist es schwer.
Aber wir machen gute Fortschritte, wir gehen regelmäßig vor dem Essen und auch wieder danach auf das Töpfchen, auch direkt nach dem Mittagsschlaf. Auch in der Woche bei den Tageseltern macht er mal ins Töpfchen, aber auch sie sagen, dass es schwierig ist, da er es nicht sagt, wenn er muss. Aber gut, das ist ja nicht so schlimm, wir bleiben einfach dran. Er ist eh noch zu klein, sein Geschäft alleine zu verrichten.
Wir haben angefangen am Wochenende „Schlüpferwindeln“ anzuziehen, weil es einfacher zum Runterziehen ist. Demnächst muss ich unbedingt mehr Boxershorts- und Hemden-Sets besorgen. Wir haben beides ausprobiert, Schlüpfer und Boxershorts, aber wir finden, dass die Boxershorts niedlicher aussehen und es schnürt auch nicht ein.
Heute haben wir einen Toilettensitz von Winnie Pooh gekauft, da Olli diese Figuren auch sehr gerne mag. Nun kann er auch schon mal auf die große Toilette gehen und wenn wir mehr Fortschritte machen, dann ist das doch etwas handlicher zum Mitnehmen.
Bald hat Olli Geburtstag und damit beginnt auch unser Sommerurlaub von 2 Wochen. Wir werden nicht verreisen, vielleicht nächstes Jahr, aber wenn wir den ganzen Tag zusammen sind, werden wir es auch mal in Angriff nehmen und mutig sein (besonders ich) und lassen mal die Windel weg, mal schauen was uns das bringt. Ich bin schon gespannt. Wir machen ihm jedenfalls keinen Druck und wollen auch nichts über das Knie brechen, jeder Fortschritt kommt von ganz alleine und darauf sind wir auch sehr stolz. Wir werden ihn weiterhin immer schön loben und nebenbei weiterhin Bücher lesen. 🙂
Ich werde bestimmt nochmal darüber berichten.
Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.