Familienleben Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern – 01./02.01.2022

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Wochen war es wieder etwas ruhiger hier. Ich hatte es einfach nicht geschafft, da das Zwergenkind aufgrund einer Quarantänezeit zu Hause war. Da hatte es sich nicht ergeben, sich mal Zeit zum Schreiben rauszuschaufeln. Ins neue Jahr wollte ich aber wieder mit einem Blogpost starten.

Samstag:

Den 1. Morgen des neuen Jahres starteten die Zaubermaus und ich gegen halb 8. Wir waren alleine zu Haus, da die Männer die Silvesternacht bei der Familie verbracht haben.  Wir haben nach dem Stillen noch kurz gekuschelt und danach habe ich erst mal die Kater versorgt. Mit frischer Windel ging es in die Küche für mein Frühstück. Da ich im Schrank keine frischen Sachen mehr für das Babymädchen hatte, entschloss ich mich für „Pyjama all day“. Zum Frühstück gab es Müsli.

Das erste Schläfchen am Vormittag hielt leider nicht so lange. Generell war die Laune der Zaubermaus an diesem Tag nicht besonders gut. Der Durchfall ließ mich auf drückende Zähne tippen, aber man weiß es ja oft nicht so wirklich. Dieses Rätselraten werde ich an der Babyzeit nicht vermissen.

Nach dem Mittagsbrei war das nächste Schläfchen fällig. Ich brauchte vorher noch Kuchen.

Am Nachmittag haben wir so gut wie gar nichts gemacht, einfach nur gechillt. Ratz fatz war auch schon Zeit für Abendbrot. Ich habe uns Sandwiches gemacht, für mich die Variante mit Toasties.

Sonntag:

Das Babymädchen und ich wurden kurz nach 8 Uhr wach, die Männer sogar noch ein wenig später. Darum gab es erst nach 9 Uhr Frühstück. In der vergangenen Woche hatten wir noch meine Großeltern besucht, das hatten wir vor Weihnachten nicht geschafft. Darum haben wir unsere Adventskalender erst spät von meiner Oma bekommen. Dafür ist die Freude riesig, dass wir nun immer gleich mehrere Türchen aufmachen können.

Der große Bruder liebt seine kleine Schwester. Es ist so schön zu sehen, wie sehr sie sich jeden Tag über einander freuen.

Zum Mittag gab es Nudeln mit Tomatensoße. Das hatte der Zwerg sich gewünscht.

Nach dem Mittagsschlaf war meine kurze Me-Time unter der Dusche mit Haare waschen. Es sind die kleinen Dinge, die mich momentan glücklich machen.

Natürlich war auch Badetag.

Zum Abendessen gab es die Reste vom Mittagessen und danach war die Abendroutine angesagt. Der Zwerg muss sich erst mal wieder in die alte Routine hineinfinden. Das Babymädchen ist kurz vor 22 Uhr eingeschlafen und kurz nach halb 11 habe ich mich mit ins Bett gelegt.

Dieser Beitrag ist wieder Teil der wöchentlichen Aktion vom Blog Großeköpfe, wo es ähnliche Beiträge zu finden gibt.

Euch einen tollen Start in die Woche.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.