Allgemein

Unser Wochenende in Bildern – 04./05.03.2017 trifft auf WMDEDGT 05.03.2017

Hallo ihr Lieben,

nach einer Blogpause in der vergangenen Woche, melde ich mich heute wieder zurück. Ich habe mich kurzfristig entschlossen eine Pause zu machen. Der Alltag hat mich in dieser Woche irgendwie überrollt. Andrés Spätschicht ist nun wieder vorbei, so dass er abends den guten Laptop blockiert hat und ich hatte keine Lust auf meine alte Gurke, der Laptop ist so langsam.
Nun ja, heute melde ich mich aber mit dem Bericht über unser Wochenende in Bildern zurück und da heute der 5. des Monats ist, kombiniere ich die Aktion mit WMDEDGT.

Samstag:

Unser Kind gönnt uns am Wochenende nicht wirklich viel Schlaf. Wieder mal sehr früh wurde er wach, noch vor 6 war die Nacht vorbei. Lange blieb auch ich dann nicht liegen. Wäsche waschen war angesagt. Gegen halb 8 haben Olli und ich dann Frühstück gegessen.

Es wurde Zeit, dass auch André endlich aufsteht. Also war Olli im Bett bei ihm toben.

Während die beiden oben waren, nutzte ich die Zeit ein paar Seiten in meinem Buch zu lesen.

Die Männer sind nach draußen gegangen …

… und ich habe mich mal wieder an die Nähmaschine gesetzt.

Da die Sonne so schön schien, habe ich den Wäscheständer raus gestellt.

Zum Mittagessen gab es Gulasch mit Nudeln. Aber das war schneller wieder weg, als ich dachte. So lecker war es.

Den Nachmittag verbrachten wir bei unseren Freunden, da André unserem Freund beim Möbeltragen geholfen hat.

Nach dem Abendessen ging es für Olli ins Bett und wir machten es uns auf der Couch bequem.

Sonntag:
06:40 Uhr: Das Kind riss mich aus einem Albtraum. Er wollte zu uns ins Bett. Aber wenig später wollte er schon spielen.

07:30 Uhr: Oliver und ich waren in der Küche zum Frühstück.
08:10 Uhr: Es war Zeit den Papa zu wecken. Während die Männer kuschelten, kuschelte ich mit den Katzen. Danach gingen wir wieder in die Küche. Olli spielte, während André Frühstück aß und ich mir die Prospekte für die nächste Woche anguckte.
Ca. 09:30 Uhr: Oliver und ich setzten uns an die Nähmaschine und nähten eine Mütze. Die Männer gingen vor dem Mittagessen noch einmal raus und räumten auf. Ich bereite das Essen vor und machte die Küche sauber.

11:45 Uhr: Zeit für das Mittagessen. Es gab Eiernudeln mit Fisch und Brokkoli. Der Zwerg jammerte, es würde ihm nicht schmecken, aß aber trotzdem sehr gut. Nach dem Essen war es Zeit für einen Mittagsschlaf.

13:00 Uhr: Oliver schlief tief und fest und auch André legte sich hin für ein Nickerchen. Schnell hing ich noch die Wäsche auf und ruhte mich auch aus und fing an zu schreiben.
15:00 Uhr: Das Zwergenkind wurde schon etwas früher wach und spielte fleißig. Kurz danach machten wir dann eine kleine Kakaopause und machten uns noch auf den Weg für unsere übliche Dorfrunde.

17:00 Uhr: Wir waren zurück vom Spaziergang und André wollte Badewasser einlassen, da unser Hahn aber seit kurzem sehr laut quietscht, war erstmal eine Reparatur angesagt. Ich bereitete schon mal das Abendbrot vor und ging unter die Dusche.

18:00 Uhr: Die Männer haben es endlich geschafft und waren in der Badewanne. Da sich einiges an Wäsche angesammelt hat, legte ich diese in der Zeit zusammen. Nach der Zeit in der Badewanne war es meine Aufgaben den Zwerg abzutrocknen, einzucremen, Schlafsachen anzuziehen und die Haare zu föhnen. Danach ist Abendbrotzeit. Oliver ist ein Trödler, er ist zwar ein guter Esser, aber er lässt sich unglaublich viel Zeit. Immer wieder müssen wir ihn daran erinnern zu essen.

19:30 Uhr: Oliver war endlich fertig. André erledigte dann den Toilettengang und das Zähneputzen mit ihm. Ich saß noch kurz auf der Couch und habe gelesen. Im Kinderzimmer fiel mir ein, dass ich die Milch vergessen hatte. Die ist dann leider zu heiß geworden, so dass ich noch lange pusten musste. So zögerte es sich alles raus und Oliver schlief leider erst sehr spät.
20:48 Uhr: Dies ist die aktuelle Uhrzeit. Der Beitrag ist nun fast fertig, wir liegen auf der Couch, gucken einen Film und ich bin müde. Bald heißt es auch für uns Schlafenszeit, da wir morgen, vor allem André, wieder früh aufstehen müssen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in den Montag.

Liebe Grüße
Sabrina

Ähnliche Beiträge:

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Wir sind auch öfters vor 7 in letzter Zeit wach. Passt mir gar nicht. Lol

    1. SabrinaRanzow1987 says:

      Kann ich verstehen, ich bin da auch immer voll schlecht drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.