Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern – 06./07.10.2018

Werbung aufgrund von Markenerkennung

Hallo ihr Lieben,

das Wochenende in Bildern hat eine kleine Verspätung, ich muss mir mal vornehmen, es schon immer etwas vorzuschreiben. Weitere Wochenenden in Bildern könnt ihr bei Susannes Blog Geborgen wachsen finden.

Samstag:

Obwohl der Zwerg nicht zu Hause war, da er ja bei seinen Großeltern übernachtet hat, begann der morgen früh. Schon halb 7 war ich wach aufgrund eines starken Hustenanfalls. Zum Frühstück gab es wie jeden Morgen eine Stulle mit Hähnchenwurst und einen Hafer-Muffin. Ohne Cola geht bei mir nichts.

Sport muss auch am Wochenende sein, auch wenn ich mich dann immer so schlecht motivieren kann.

Am späten Vormittag habe ich Olli bei den Großeltern abgeholt. Dort haben wir Kürbisse mitgenommen. Das gibt eine leckere Kürbissuppe.

Da ich dann erst noch kochen musste, haben wir recht spät Mittag gegessen. Es gab Senfeier. Wir haben ordentlich reingehauen.

Es war schon zu spät, noch Mittagsschlaf zu machen, also wollte er sich im Bett mit einem Buch ausruhen. Stattdessen wurde im Zimmer umgeräumt und ich musste eine Höhle bauen.

Den ganzen Nachmittag habe ich Olli gefragt, ob wir mal rausgehen wollen zum Spazieren, aber er wollte nicht. Kurz vor Abendbrot sind wir doch nochmal draußen gewesen. So hat er wenigstens noch etwas frische Luft bekommen.

Ich habe ein paar Rosen geschnitten. Es ist so schön, wie die Rosen noch blühen. Sie haben sich nach dem heißen Sommer wieder gut erholt.

Sonntag:

Kurz nach 7 Uhr hörten wir über das Babyphone: „Mama, kann ich aufstehen?“ Na klar. Als ich in der Küche war, um das Frühstück vorzubereiten, fiel mir ein, dass Formel 1 läuft. Daher gab es Frühstück in der Stube.

Eigentlich wiege ich mich immer am Samstag, da ich es vergessen hatte, holte ich es nach. Tja, der Grieche und das Popcorn am Freitag haben wohl reingehauen, eine Abnahme gibt es in dieser Woche nicht.

Olli wollte unbedingt einen Weihnachtspullover anziehen.

Nach dem Mittagessen gab es gruselige Mandarinen zum Nachtisch.

Die Männer sind am Nachmittag noch einmal rausgegangen. Olli hat mit viel Werkzeug gespielt. An der Leiter hatte er sich geklemmt und musste mir genau zeigen wo.

Währendessen war ich in der Küche mit Kochen und Backen beschäftigt.

Sonntag war wie immer Badetag.

Viel zu schnell war das Wochenende wieder vorbei. Olli ist auch immer ganz traurig und versteht immer gar nicht, warum es nur 2 freie Tage gibt, dafür aber 5 zum arbeiten. Euch wünsche ich eine schöne Woche. Der 1. Tag ist ja zum Glück schon geschafft.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Ach komm 60kg ist doch nix. Bist doch Dürr wie sonst was. Wo willst du da was abnehmen. Gar nicht nötig. Ich muss abnehmen. Hau mal noch 13 kg drauf dann passt das lol
    Na da hat der Olli ja wieder viel action gehabt.

    1. Sabrina says:

      Danke Janine, das ist das was ich meinte, dass andere denken, ich habe sie nicht mehr alle. Aber ich fühle mich manchmal ziemlich unwohl in meinem Körper und möchte da unbedingt etwas tun. 🙂 Na so viel Action hatte er ja eigentlich nicht, alles entspannt wie immer 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.