Allgemein

Unser Wochenende in Bildern – 14./15.04.2018

Hallo ihr Lieben,

ohne Umschweife starte ich gleich mit dem Wochenendbericht.
Samstag:
Da Olli glücklicherweise bis nach 7 Uhr geschlafen hat, war ich pünktlich wach, um Formel 1 zu gucken. Aber Olli hatte keine Lust darauf, also haben wir in der Küche Frühstück gegessen. Bei der Formel 1 waren eh nur die letzten Minuten interessant.
Am Vormittag sind die Männer nochmal zu Andrés Eltern gefahren. Nachdem ich die 1. Ladung Wäsche auf dem Wäscheständer hatte, stellte ich gleich noch die nächste Waschmaschinenladung an.
Was ich hier vorbereitet und gekocht habe, könnt ihr euch sicherlich denken.
Als André und Olli wieder zu Hause waren, konnten wir endlich Mittag essen. Sie haben einen „neuen“ Stuhl für Olli mitgebracht.
Olli hatte gefragt, ob es reicht, wenn er nur Mittagsruhe macht, da er nicht schlafen wollte. Er hat sich in sein Bett gesetzt und über YouTube habe ich ihm Hörspiele von Conni angemacht. Er fand es toll, dass in dem Video in dem Buch geblättert wurde, als würde ich es ihm vorlesen. Doch leider war das nicht bei jedem Hörspiel so, also verlor er daran wieder das Interesse und hatte keine Lust mehr.
Wir hatten unsere Freunde zum Nachmittag eingeladen. Wie es dann so ist, wenn man sich länger nicht gesehen hat, hat man viel zu besprechen. Da war keine Zeit Fotos zu machen. Am späten Nachmittag hat André in der Grillhütte den Grill angemacht, da draußen nicht das beste Wetter dafür war. Zum Abendbrot gab es eine Menge zu essen.
Sonntag:
Kurz nach halb 7 schlich ich mich aus dem Schlafzimmer, um das Formel-1-Rennen zu schauen. Schon 10 Minuten später hörte ich kleine Füße durch das Haus poltern, die mich suchten. Pünktlich zum Start haben wir mit unserem Frühstück vor dem Fernseher gesessen.
Nachdem das Rennen zu Ende gewesen ist, haben wir alles zusammengepackt und uns angezogen. Wir sind in das Nachbardorf gefahren, um von dort in die Stadt mit dem Zug zu fahren, da Olli bisher noch nie mit dem Zug gefahren ist.
Die Fahrt dauerte zwar nicht mal 10 Minuten, aber Olli hat es Spaß gemacht. Aber er wünscht sich eine längere Fahrt. Der Papa hat uns vom Bahnhof in der Stadt abgeholt. Wir sind zum Mittagessen mit der Familie gefahren. Dort lief alles gut soweit, doch Olli hatte überhaupt keinen Hunger. Er hatte schon am Vormittag Bauchschmerzen geäußert.
Er wirkte sehr müde, daher machten wir uns schnell auf den Rückweg und ich machte mit ihm gemeinsam Mittagsschlaf.
Da nicht mehr viel vom Nachmittag übrig war, blieben wir noch etwas im Bett und haben Bob-Geschichten gelesen. Er hat auch kurz Interesse am Spielzeug auf dem Flur gehabt, bis er wieder ins Bett zum Kuscheln kam. Ein richtig fauler Nachmittag.
Während die Badewanne sich mit Wasser füllte, bauten die Männer noch mit Lego. Stolz zeigte mir Olli das Ergebnis.
Vor dem Abendbrot war es noch Zeit für die Badewanne. Er hat 10 Minuten getobt und gespielt und danach habe ich ihn gewaschen.
Somit endet nun unser Wochenende. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche.
Bei Susanne von Geborgen wachsen haben sich weitere Blogger mit dem Wochenende in Bildern verlinkt.
Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Matthew war auch erst vor 2 Wochen das erste mal im Zug.

    1. SabrinaRanzow1987 says:

      Toll 🙂 Seid ihr zusammen gefahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.