Allgemein

Unser Wochenende in Bildern – 15./16.04.2017

Hallo ihr Lieben,

frohe Ostern wünsche ich euch. Das lange Wochenende neigt sich nun dem Ende und wir lassen es heute ganz entspannt ausklingen, da wir die anderen Tage entweder unterwegs waren oder Besuch bei uns hatten. Ich habe noch 2 weitere Urlaub, denn unsere Tageseltern haben aufgrund der Ferien noch 2 Tage geschlossen, aber das ist ja auch mal sehr schön, 6 Tage am Stück frei, das gab es dieses Jahr noch nicht. Das Wetter war ja leider nicht auf unserer Seite, aber wir hatten trotzdem ein schönes Wochenende und so war’s:
Samstag:
Das Kind meinte es mal wieder nicht so gut mit uns und wurde schon kurz vor halb 7 Uhr wach. Nach einer halben Stunde kuscheln und immer wieder verlangten Streicheleinheiten hatte er genug und wollte spielen. Er hat dann noch ganz lieb alleine gespielt, so dass ich mich noch kurz ausruhen konnte.

 
Frühstück gab es kurz nach 8.
Während André und ich uns fertig machten, spielte Olli noch in seinem Zimmer mit dem Kipplaster und dem Bagger. Diese beiden Fahrzeuge waren die Investition mehr als Wert, da er es liebt damit zu spielen.
Zum Mittag sind wir dann zu meiner Familie gefahren. Wir haben meine Mutti abgeholt und verbrachten den restlichen Tag bei meinen Großeltern.
 
Es gab lecker Rouladen. Das roch ich schon, als ich die Haustür aufmachte und weil ich das so gerne esse, haben wir auch gleich noch den Rest mit nach Hause genommen.
Als Nachtisch hatten wir noch ein Eis.
Oliver und André hielten eine Mittagsruhe und wir versteckten die Ostergeschenke, die Olli alle sehr schnell gefunden hatte.
Am späten Nachmittag fuhren wir nach Hause. Es gab spät Abendbrot, da Olli und André draußen noch arbeiteten. Bevor es ins Bett ging spielten Olli und Loki noch ein wenig, vor allem Loki hatte seinen Spaß und das sah so niedlich aus.
Den Abend ließen wir vor dem Fernseher ausklingen, ich mit einem Osterhasen und etwas Cola.
Sonntag:
Ich stellte mir einen Wecker für 7 Uhr, ich wollte noch vor dem Frühstück die Cupcakes für den Nachmittag backen. Ich musste erstmal lachen, als ich draußen den Schnee sah und vor allem die riesigen Flocken. Aus Ostern wurde kurzerhand Weihnachten.
Den Rest des Teiges konnte ich dann auslöffeln und auch der Zwerg bekam etwas ab.
Am Vormittag erledigte ich noch ein paar Hausarbeiten.
Wir fuhren in die Stadt, da wir zum Mittag bei Andrés Eltern eingeladen waren. Vor dem Haus spielte Olli noch mit dem Schnee und war ganz traurig, als dieser im Laufe des Tages schmolz.
Mittagsruhe war auch am Sonntag angesagt. Ich fühlte mich wie erschlagen und brauchte auch mal eine kleine Auszeit. Ohne Schlafbrille geht bei mir nichts, weil es in der Stube tagsüber einfach zu hell ist.
Nachmittags machten wir eine kleine Kaffeerunde mit Andrés Familie. 
Die Kinder spielten im Kinderzimmer und räumten um, später suchten sie noch Ostereier. 

 

Oliver freute sich wahnsinnig über seine große Kettensäge und bekam gleich 2. Eine haben wir dann nun zur Reserve.
Abendbrot haben wir auf der Couch gegessen und Formel 1 geguckt. Olli und ich haben uns sehr über den Sieg von Sebastian Vettel gefreut und Olli war ganz traurig, als das Rennen dann zu Ende war.
Danach ging es dann ins Bett und wir entspannten noch auf der Couch.
Der heutige Ablauf wird bei uns wie an einem Sonntag sein. Wenn wir Glück haben, können wir nach dem Mittagsschlaf noch einen kleinen Spaziergang machen.
Macht euch noch einen schönen Montag und habt einen guten Start in die kürzere Woche.

Auf Geborgen wachsen haben auch andere Blogger über ihr Wochenende geschrieben

Liebe Grüße
Sabrina
Ähnliche Beiträge:

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Jaaaa Ostereier suchen. Das fand ich immer so toll als Kind.

  2. SabrinaRanzow1987 says:

    Ich auch und Olli macht das auch schon gut, aber seine Cousine und Cousin sind schneller im Finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.