Allgemein

Unser Wochenende in Bildern – 21./22.10.2017

Hallo ihr Lieben,

momentan ist es auf dem Blog etwas ruhiger, da mir irgendwie die Zeit fehlt zu schreiben. Nach dem Urlaub habe ich etwas gebraucht, um wieder richtig im Alltag anzukommen. Da ich ungern hier zu Hause die Dinge schleifen lasse, muss eben der Blog drunter leiden, aber so ist das eben mit Hobbys. Für unser Wochenende in Bildern finde ich aber zum Glück immer die Zeit. Auf dem Blog von Geborgen wachsen sind noch weitere Blogposts zu finden.

Samstag:
Allmählich kriegen wir Olli dazu bis kurz vor 7 zu schlafen. Während ich unser Frühstück vorbereitete, beschäftigte sich Olli mit der Knete.
 
Frühstück gab es bei Kerzenschein.
Olli hat in seiner Spielecke ein Feuer angezündet.
Danach spielten wir noch ein paar Spiele.
Die Männer verbrachten noch etwas Zeit an der frischen Luft und ich habe das Mittagessen gekocht.
Unser Barry ist am Abend vor unserem Urlaub wieder aufgetaucht, nachdem er 3 oder 4 Tage verschwunden war. Doch leider war er stark verletzt. Wahrscheinlich wurde er wieder angefahren. Bereits Anfang des Jahres, bevor er zu uns kam, wurde er angefahren und war an der Hüfte verletzt. Er hat sich in den Monaten bei uns super erholt und von der Verletzung war nichts mehr zu sehen. Doch leider ist es dieses Mal noch viel schlimmer. Unsere Nachbarn waren unsere Helden. Sie haben ihn für 2 Wochen im Haus bei sich aufgenommen, damit er sich erholen konnte. Außerdem war unsere Nachbarin jeden Abend mit Barry beim Dorf-Tierarzt. Der meinte, dass Barry es ohne diese Hilfe nicht geschafft hätte. Ich bin so froh, dass es ihm wieder besser geht, obwohl es mir immer richtig leid tut, wenn er so humpelt. Er schläft nun nachts immer im Bungalow. Dort ist er wenigstens im Dunkeln in Sicherheit.
Zum Mittag gab es Kasseler-Gulasch mit Sauerkraut.
Am Nachmittag machte André noch ein Feuer und ich musste noch einkaufen.
Sonntag:
Olli wurde zur gleichen Zeit wie am Samstag wach. Zum Frühstück gab es wieder Porridge.
Es wurde gespielt, die Männer waren nur wenige Minuten draußen, da es dann anfing zu regnen.
Heute gab es zum Mittag Nudeln mit Tomatensoße. Das essen wir alle 3 total gerne, so dass auch schon nichts mehr davon übrig ist.
Nachmittags waren André und Olli nochmal draußen und kümmerten sich um das ganze Laub.
Der Abend endete mit einer Runde in der Badewanne. Nun schläft der Zwerg und ich möchte gerne Formel 1 gucken, aber André nicht.
Euch noch einen schönen Abend und dann eine erholsame Nacht.
Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.