Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern – 27./28.10.2018

Hallo ihr Lieben,

gestern hatte ich das Wochenende in Bildern nicht mehr schreiben können, obwohl ich schon gut vorgeschrieben habe. Am Abend musste ich mich von einem kleinen Unfall erholen. Nach dem Baden wollte ich in die Stube gehen und war zu 100 % der Überzeugung, dass die Stubentür, eine Glastür, offen ist.

Ich hatte mich schon darüber geärgert, dass André diese offen gelassen hat, weil die Kälte dann in die anderen Zimmer zieht. Also bin ich schnurstracks gegen die Tür gelaufen. Ich bin gleich zu Boden gesackt und musste mich dann aber schleunigst beeilen, da ich heftiges Nasenbluten bekommen habe. In meinem Leben hatte ich zuvor 2-mal Nasenbluten, aber noch nie so heftig.

Die Männer haben auf mein Leid ganz unterschiedlich reagiert. Während Olli vor Angst um mich fast weinte, machte André Fotos und Videos. Das André selbst schon mal gegen die Tür gelaufen ist und danach behauptet hat, seine Nase sei gebrochen, habt ihr nicht von mir. 🙂

Jetzt will ich aber vom Wochenende berichten.

Samstag:

Wieder recht früh war Olli wach, schon vor 7 Uhr haben wir Frühstück gegessen.

Danach haben wir ein Brettspiel gespielt, aber die Konzentration war am Morgen noch nicht ganz vorhanden.

Olli hat mit dem Papa in der Woche ein großes Fahrzeug aus Lego-Steinen gebaut. Das soll eine Forstmaschine sein. Manchmal hätte ich gerne seine Fantasie.

Über die Mittagszeit hatte ich ganz vergessen, Fotos zu machen. Während Olli eigentlich Mittagsschlaf machen sollte, habe ich neue Quetschies fertig gemacht.

Am Nachmittag haben wir uns später als geplant mit vielen Taschen auf den Weg zur Familie zum Geburtstag gemacht.

Dort gab es am Abend total leckeres Essen, vor allem für die Kinder einen niedlichen Hingucker. Süße Eier-Mäuse.

Sonntag:

Die Feier war lang, die Nacht viel zu kurz. Am nächsten Morgen ging es nach neuer Zeit wieder früh los. Im Bett sitzend haben wir ein kleines Frühstück gegessen, dass ich uns mitgenommen habe. Aus Erfahrung weiß ich, dass wir beide immer die ersten sind, die wach sind.

Damit der Papa für die Nachtschicht noch weiter schlafen konnte, sind wir in den Nebenraum zum Spielen gegangen. Ich habe mehr zugeguckt, als mitgemacht, die Motivation war nicht sehr groß.

Etwas später haben wir alle zusammen Frühstück gegessen. Olli war so glücklich, dass er danach endlich wieder mit seinem Cousin spielen konnte.

Die Jungs haben sich verkleidet. Der Polizist hat einige Diebe festgenommen. Ich gehörte auch dazu, dabei war ich so artig.

Nachdem wir alle noch draußen gewesen sind, war es irgendwann einfach zu kalt. Mit dem leckeren Chili zum Mittag haben wir uns schön aufgewärmt.

Am Nachmittag wollte ich die Kinder noch einmal gemeinsam fotografieren, es wurde sich fleißig versteckt.

Pünktlich zum Baden sind wir wieder nach Hause gefahren. Nach dem kleinen Schreck haben wir Abendbrot gegessen. Zum Glück war André mit Vorlesen dran, so konnte ich mich mit meinen Kopfschmerzen auf der Couch ausruhen.

Damit ist unser Wochenende vorbei, auch der 1. Arbeitstag ist geschafft. Wie schön, dass die Woche so kurz ist.

Weitere Wochenenden in Bildern könnt ihr bei Susannes Blog Geborgen wachsen finden.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.