Familienleben WMDEDGT

WMDEDGT – 05.02.2019

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 5. des Monats, wie immer fragt Frau Brüllen danach: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Daher gibt es heute wieder einen ziemlich ausführlichen Tagesbericht.

05.00 Uhr: Der Wecker klingelte. Ich war total unmotiviert, da ich schon vorher kurz wach geworden bin.

05.25 Uhr: Es wurde Zeit, aufzustehen. Als Erstes ging ich ins Bad, wo ich mir gleich schon mal die Zähne geputzt hatte. Danach bereitete ich mir mein Wasser für den Tag zu. Ich mag es mit leichtem Geschmack, daher mische ich mir immer stilles Wasser und Sprudelwasser mit einer Zitronenscheibe.

Da ich total süchtig nach Cola Zero bin, versuche ich im Moment, das sozusagen auszuschleichen. Das klappt soweit auch schon ganz gut, aber morgens brauche ich ein Glas.

06.15 Uhr: Schnell hatte ich mir mein Handtuch geschnappt. Bei der Dusche fiel mir auf, was ich am Vortag vergessen hatte. Also musste ich erst fix den Abfluss der Dusche reinigen. Danach war Duschen angesagt.

06.35 Uhr: Ollis Mini-Frühstück war vorbereitet und auf dem Weg nach oben hörte ich ihn nach mir rufen. Während er sich dem kleinen Frühstück widmete, habe ich mich weiter fertig gemacht. Es musste so langsam alles bisschen schneller gehen, irgendwie waren wir schon wieder in Zeitverzug. Olli anziehen, Zähne putzen und Spielzeug für den Kindergarten einpacken. Endlich fertig.

07.20 Uhr: 10 Minuten zu spät machten wir uns auf den Weg. Ich hasse es…

07.35 Uhr: Arbeitsbeginn. Mein Frühstück bereite ich immer schon am Abend vor, von den üblichen Sachen hatte ich aber leider nichts mehr.

11.25 Uhr: Die Mittagspause habe ich herbeigesehnt. In den letzten Tagen bin ich ständig so müde und mir brennen die Augen. Zum Mittag gab es Toast mit Kasseler überbacken.

11.55 Uhr: Wieder mal verflog die kurze Pause wie im Flug, es ging in die nächste Runde.

15.05 Uhr: Feierabend. Ich habe alles zusammen gepackt, was ich brauchte und habe mich auf den Weg in die Stadt zum Einkaufen gemacht.

17.15 Uhr: Endlich war ich mit allem fertig, nachdem ich alles eingepackt hatte, machte ich mich auf den Heimweg.

18.00 Uhr: Unser Abendbrot war vorbereitet und einige Dinge hatte ich schon im Kühlschrank verstaut. Nachdem wir gemeinsam gegessen hatten, sind die Männer zum Zähneputzen ins Bad gegangen. Ich war danach mit dem Waschen dran.

19.00 Uhr: Nachdem Olli endlich ein Buch ausgesucht hatte, war ich dran mit Vorlesen. Wenn ich dran bin, dann setze ich mich immer noch eine Weile zu Olli, singe ihm vor und schmuse mit ihm. Außerdem ruhe ich mich dann auch kurz aus. Das genieße ich immer.

19.45 Uhr: Ich machte die Augen wieder auf und war erschrocken, wie aus wenigen Minuten so viele werden konnten. Den Bericht schrieb ich, während wir Daredevil schauten.

Der Tag ist schnell vergangen, morgen ist schon Mittwoch und damit auch schon so gut wie Wochenende. 🙂 Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

2 Comments

  1. So frueh stehst du auf? Da ist es ja kein Wunder, dass dir die Augen brennen. lol Bei uns geht es um 6.50Uhr hoch und aus dem Haus um 7.50Uhr. MANCHMAL ein wenig stressig aber frueher aufstehen geht nicht. haha

    1. Sabrina says:

      ja, so früh muss ich aufstehen, damit wir morgens pünktlich sind. seit ich morgens Sport machen, gehe ich morgens duschen. Da ist einiges zu erledigen. In einer Stunde fertig zu werden, haben wir früher auch mal geschafft. Ich muss ja auch schon halb 8 anfangen zu arbeiten, daher ist es ja auch schon viel früher. Die Augen brennen aber nicht wegen der frühen Uhrzeit, sondern, weil ich mich schlecht dazu durchringen kann, schon um 21 Uhr ins Bett zu gehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.