Allgemein

WMDEDGT – 05.01.2018

Hallo ihr Lieben,

zum 5. des Monats fragt Frau Brüllen auf ihrem Blog „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“. Daher bekommt ihr wieder mal einen Einblick in meinen Alltag.

06:00 Uhr: Der Wecker klingelte, aber ich war sehr unmotiviert aufzustehen. Ich nahm das Handy und wollte erstmal bei Instagram gucken, was es so für neue Bilder gibt. Es dauerte nicht lange, da fing der Zwerg nebenan an zu jammern. Ich holte ihm sein Mini-Frühstück und er durfte noch ein paar Plätzchen essen. Ich machte die Betten, zog Olli an, zündete Feuer im Kamin an und ging duschen. Nachdem ich mich fertig gemacht und angezogen hatte, wollte ich Olli aus seinem Zimmer holen, der so schön gespielt hatte. Mich traf der Schlag, als ich sah, dass das Kind das halbe Zimmer umgeräumt hatte.

07:35 Uhr: Nachdem auch Olli Zähne geputzt hatte, konnten wir uns anziehen und verließen das Haus, da ich Olli zum Frühstück in den Kindergarten brachte.
Zurück zu Hause ließ ich Barry aus dem Bungalow, brachte den Müll zur Tonne und holte Holz für den Kamin. Danach bereitete ich alles für das Frühstück mit meiner Freundin vor, die mich besuchte.

09:00 Uhr: Kurz vorher kam meine Freundin mit ihrem Baby an. Ich machte uns Tee und wir machten es uns in der Stube bequem. Wir schauten uns den 2. Teil von 50 Shades of Grey an und frühstückten ausgiebig, so dass man es später auch noch Brunch nennen konnte. Nun sind wir vorbereitet uns können nächsten Monat den 3. Teil im Kino anschauen. Es wurde auch viel gequatscht und die Zeit war sehr schön, verging aber wieder viel zu schnell. Wir stellten mal wieder fest, dass wir das viel öfter machen wollen.

12:50 Uhr: Nachdem meine Freundin losmusste, räumte ich alles schnell auf und setzte ich mich auf die Couch, um die ruhige Zeit bevor die Männer kommen noch zu genießen. Die Blogbeiträge wollte ich früh genug fertig bzw. vorbereitet haben. Bevor großer Hunger aufkam, hatte ich noch einen Bulgursalat gegessen. Während ich so auf der Couch saß und schrieb, ratterte die Waschmaschine mit einer vollen Ladung.

15:15 Uhr: Die Männer fuhren früher als gedacht auf den Hof. André hatte noch Spielbesuch für Olli eingeladen, die wenig später eintrafen. Draußen wurde fröhlich gespielt und dann wurde das Ganze drinnen fortgesetzt, als es allmählich dunkel wurde. Währenddessen kümmerte ich mich um die Wäsche, die noch zusammengelegt werden musste und die Dusche musste auch mal geputzt werden. Immer mal wieder setzte ich mich mit ins Kinderzimmer dazu.

18:15 Uhr: Der Besuch furh nach Hause und bei uns war es Zeit für Abendbrot. Im Anschluss wurde Olli für das Bett fertig gemacht.

19:25 Uhr: André war dran mit Vorlesen und ich habe noch ein paar Spiegeleier für André zum Abendbrot gebraten. Danach machte ich es mir mit meinem restlichen Popcorn auf der Couch bequem und schrieb die Freitagslieblinge.

21:20 Uhr: Ich wollte diesen Beitrag eigentlich noch beenden und online stellen, aber mir fielen ständig die Augen zu. Ich dachte, ich könnte mich kurz ausruhen und habe 2,5 Stunden geschlafen. Als ich wach wurde, fiel mir ein, dass ich noch die Wäsche aufhängen musste. Das tat ich dann noch und gegen 1 Uhr gingen André und ich ins Bett.

Was habt ihr denn so den ganzen Tag getrieben? 🙂

Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.