Allgemein

WMDEDGT – 05.06.2017

Hallo ihr Lieben,

einen schönen Pfingstmontag wünsche ich euch. Nachdem ich mir eine längere Pause vom Blog und auch von der Social Media genommen habe, melde ich mich heute mit einem Beitrag zu „Was machst du eigentlich den ganzen Tag“, einer Aktion von Frau Brüllen, zurück. Vor ca. 2 Wochen gab es innerhalb meiner Familie ein Ereignis, dass mir regelrecht den Boden unter den Füßen wegzog. Dinge mussten und konnten geklärt werden und nun heißt es nach vorne schauen. 
Heute gebe ich euch also mal wieder einen Einblick in meinen Alltag, so lief unser freier Tag ab.

07:40 Uhr: Der Zwerg wurde wach und wollte gerne was trinken. Bevor ich ihm etwas holte, versorgte ich erst einmal die Katzen, damit sie gleich nach ihrem Frühstück nach  draußen konnten zum Toben. Danach wollte Olli noch ein wenig im Bett „musen“ und er genoss es gestreichelt zu werden. Ein Bild wollte er auch machen. 🙂

08:30 Uhr: Wir gingen in die Küche zum Frühstücken, wenig später folgte auch der Papa nach mehrmaligem Rufen.
09:15 Uhr: Es dauerte wieder ein wenig, bis auch Olli endlich mit dem Essen fertig war. Der Spüler musste aus- und eingeräumt werden, da wir gestern den ganzen Tag nicht zu Hause waren, kam ich nicht dazu. Danach herrschte wieder Ordnung. Olli bekam von seiner Oma ein Puzzlebuch zum Kindertag, was er noch ausprobieren wollte, dabei wechselten wir uns mit den Teilen ab. Mit etwas Hilfe hat er die Puzzleteile auch gut zusammengesteckt.
Die Männer wollten draußen arbeiten, daher bekam Olli etwas Hilfe von mir beim Anziehen. Während sie draußen waren, zog ich mir meine Sportsachen an, machte mich etwas warm und machte dann Sport nach der Anleitung einer englischen YouTuberin.
10:45 Uhr: Bei den letzten Übungen wurde mir plötzlich schlecht. Ich kämpfte mit starker Übelkeit und plötzlichen Kopfschmerzen. Unklar, ob es sich dabei nur um Hunger handelte, beendete ich mein Workout und machte mich an den Herd. Das Kochen zog sich etwas hin, da immer wieder starke Übelkeit auftrat. Es half nur eine Schmerztablette und eine Wärmflasche.

12:30 Uhr: Endlich gab es Mittagessen. Ich habe eine Reispfanne mit Bratwürsten und Berner Würsten gekocht.

13:40 Uhr: Oliver war eingeschlafen, es zog sich wieder etwas hin. Auch ich brauchte eine kleine Mittagsruhe und machte es mir mit meinem Buch, der Wärmflasche und einer Tasse Tee auf der Couch bequem.

15:10 Uhr: Es wurde Zeit, Oliver wieder zu wecken, damit es abends mit dem Einschlafen besser klappt. Zum Kaffee gab es einen Quark und dann zog ich ihm sommerliche Sachen für draußen an, denn endlich zeigte sich das Wetter wieder von der besseren Seite.

16:00 Uhr: Das Erdgeschoss des Hauses musste noch gesaugt werden, also kam der neue Saugwischer mal wieder zum Einsatz. Im Anschluss ließ ich das Badewasser für die Männer ein.

17:30 Uhr: Die Männer hüpften in die Badewanne, während dessen aß ich schon mal mein Abendbrot, bereitete Ollis Essen vor und räumte erneut den Spüler ein. Nach dem Bad trocknete ich den Zwerg ab, cremte ihn ein und föhnte seine Haare. Danach sprang ich unter die Dusche und musste auch die Haare waschen.

19:15 Uhr: Olivers Zähne wurde im Bad zum Schlafen vom Papa fertig gemacht, nebenbei versorgte ich die Katzen. Der Papa ist mit dem Abendritual dran: Buch vorlesen und ins Bett bringen. Daher hatte ich noch Zeit meine Haare zu föhnen.

19:45 Uhr: Oliver lag im Bett, doch das Einschlafen verzögerte sich heute mal wieder um Einiges. Erst nach 21 Uhr fand er in den Schlaf. So fand sich auch erst nach einiger Zeit die Möglichkeit, den Beitrag komplett fertig zu stellen.

Nun ist es gleich Zeit ins Bett zu gehen. Ich werde mich vorher noch ein paar Seiten eines Buches widmen und dann wird geschlafen, denn morgen heißt es wieder früh aufstehen.
Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

4 Kommentare

  1. Anonym says:

    Schön, dass du wieder schreibst!

    1. SabrinaRanzow1987 says:

      Hallo, vielen lieben Dank für deine Nachricht.
      Liebe Grüße

  2. Anonym says:

    Thanks for your marvelous posting! I really enjoyed reading it, you might
    be a great author.I will ensure that I bookmark your blog and will eventually come back
    down the road. I want to encourage you continue your
    great job, have a nice morning!

    1. SabrinaRanzow1987 says:

      Thank you so much for this lovely comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.