DIY

Geschenkideen zur Babyparty oder Geburt

Hallo ihr Lieben,

wie ihr  ja schon in unserem Wochenende in Bildern sehen konntet, haben wir für unsere Freundin eine kleine Babyparty gefeiert. Dazu habe ich wieder fleißig gebastelt, mit der Hilfe von André natürlich.
Schon im letzten Jahr habe ich in einem Beitrag eine Anleitung für eine Windeltorte und ein Windeldreirad beschrieben sowie einen Beitrag dazu, was man so für eine Babyparty braucht.
Die gute alte Windeltorte sollte es dieses Mal aber nicht sein, denn immer das gleiche ist ja auch langweilig, daher habe ich mich im Internet mal etwas umgeschaut und Ideen gesammelt. Hier also meine 3 Ideen.
Geschenkkorb mit Windelbabys:
Als Geschenkkorb habe ich einen alten Karton genommen, an dem ich die „Deckel“ abgeschnitten habe. Von außen habe ich ein zum Geschlecht passendes Mulltuch nach innen gelegt und das Ganze mit Geschenkband fixiert.
Innen habe ich noch eine farbige Serviette hineingelegt, damit vom Kartonboden nichts mehr zu sehen ist. Dann kann der „Korb“ bestückt werden. Dafür habe ich ein paar Pflegeprodukte, etwas für die Mama und Sachen genommen.
Für die Windelbabys werden 6 Windel zusammengerollt und mit einem Haushaltsgummi fixiert. Man braucht 6 verschiedene Paare an Socken, wovon jeweils eine Socke als Schlafsack angezogen wird und eine andere als Mützchen, beim Mützen noch ein Geschenkband als Schleifchen dran. Fertig. Richtig süß sieht es aus, wenn man noch kleine Gesichter drauf malt. Oliver war davon total begeistert. Er wollte sich immer wieder die Windelbabys anschauen.
Windelschnecke:
Hier müssen die Windeln nur zusammengerollt werden. Für den Kopf habe ich 13 Windeln gebraucht. Die Windeln werden auf einem Geschenkband hingelegt und dann mit Hilfe zu einer Kugel zusammengerollt und mit dem Geschenkband festgebunden.
Der Körper gestaltete sich etwas schwieriger. Wir brauchten zum Zusammenrollen 3 Anläufe. Dafür habe ich 50 Windel gebraucht, die ich vorab auch auf dem Geschenkband hingelegt habe und dann wird nach und nach eine riesige Kugel draus. Zum Schluss das Geschenkband wieder festbinden.

Die beiden Kugeln müssen noch miteinander verbunden werden und dann ein Gesicht aufmalen. Um das Ganze zu verschönern, habe ich ein Buch am Körper befestigt und eine Mütze auf den Kopf gesetzt.

Windelkranz:

Für den Windelkranz habe ich 24 Windeln benötigt. Die Windeln habe ich zusammengerollt und mit einem Haushaltsgummi fixiert. Ich habe mir ca. 10 cm lange Streifen Geschenkband zurechtgeschnitten. Damit habe ich die Windeln an den Haushaltsgummis zusammengebunden und das solange, bis nur noch die erste und letzte Windel miteinander verbunden werden muss. Das Ganze dann in Kreisform legen.

Ich habe nun keine schöne Unterlage gehabt, daher sieht mein Kranz nur liegend schön aus, gerne hätte ich ihn auch aufgehangen, aber dann hing alles nur runter. Daher empfehle ich evtl. auch eine schöne Unterlage zurechtzuschneiden und den Kranz daran festzukleben.

Der Kranz kann dann mit Kleidung und Produkten verschönert werden und schon ist auch dieses Geschenk fertig.

Habt ihr auch schon was Schönes zur Geburt oder Babyparty gebastelt? Zeigt her eure Kreationen.

 

Liebe Grüße
Sabrina

You may also like...

1 Comment

  1. […] dem Blog habe ich euch schon von den Babypartys berichtet, die ich ausgerichtet habe und von den Geschenkideen zur Geburt. Wieder war ich etwas aufgeregt, da eine Freundin schwanger war und ich überlegte mir, was ich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.