Allgemein

Blogparade: 25 total gute Gründe für einen Trotzanfall

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr sie auch? Die Trotzanfälle? Was für eine harte Phase. Manchmal ist es so schlimm, dass ​der Tag gleich nach einer halben Stunde total gelaufen ist. Manchmal ist es nur ein Anfall am Tag, aber es gibt auch die Tage​, wo fast alles Auslöser ist. Hier mal 25 total gute Gründe für einen Trotzanfall.

  1. Morgens: Ich mache das Licht an.
  2. Olli wird wach und Papa ist schon bei der Arbeit.
  3. Olli kann nicht mehr spielen, weil wir los müssen, er essen oder schlafen muss.
  4. Wir müssen zu den Tageseltern.
  5. Er darf seine Gummistiefel nicht anziehen.
  6. Er kann seinen Bagger nicht mit zu den Tageseltern nehmen, da kein Spielzeugtag ist.
  7. Ich mache keine weitere Folge Feuerwehrmann Sam an.
  8. Ihm gefallen die Sachen nicht, die ich ihm rausgesucht habe.
  9. Papa ist draußen fertig mit dem Sägen, bevor Olli draußen ist.
  10. Auf der Stulle ist keine Schokolade.
  11. Die Milch ist im falschen Becher.
  12. Die Wiener ist zu heiß und ich breche sie durch zum Abkühlen.
  13. Wir haben verabredet, dass er bei den Tageseltern klingeln darf und ich vergesse es dann und Klingel selber.
  14. Der Papa bringt ihn zu den Tageseltern und weiß nichts von der obigen Verabredung.
  15. Olli darf nach dem Einkaufen nicht mit der Feuerwehr fahren.
  16. Olli kriegt sich nicht alleine an- oder ausgezogen.
  17. Ich helfe Olli beim Ausziehen, z. B. mit dem Reißverschluss der Jacke (Oh, das war ein ganz schlimmes Drama).
  18. Olli kann zum Abendbrot kein Mittagsgericht essen.
  19. Ich hole ihn von den Tageseltern ab und nicht Papa.
  20. Er ist plötzlich müde und alles ist blöd.
    Am Abend ist es oft am Schlimmsten, ein Anfall löst den Nächsten ab:
  21. Einer von uns möchte Olli die Zähne putzen.
  22. Olli möchte nicht auf die Toilette gehen.
  23. Waschen und eincremen ist total doof.
  24. Olli soll die Treppe nicht langsamer als eine Schnecke hochkrabbeln.
  25. Ich will die Schildkröte (das Nachtlicht) an machen, aber das ist seine Aufgabe.
Warum schreibe ich das alles? Bei diesem Beitrag geht es um eine Blogparade von Susanne vom Blog Hallo liebe Wolke. Ganz tolle Idee, wir sitzen ja alle im gleichen Boot und haben hin und wieder einen kleinen Terrorzwerg zu Hause. 🙂
Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Das mit dem Spielzeugtag kenne ich nur zu gut. Gott sei dank liegt der morgen an.
    Matthew hat zwar auch anfälle aber Chloe ist da noch viel schlimmer. Bei jedem kleinen bisschen geht's los.

    1. SabrinaRanzow1987 says:

      Ich glaube Chloe und Olli ähneln sich sehr 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.