Babyzwerg Schwangerschaft

Der 4. Monat (13. – 16. SSW)

Hallo ihr Lieben,

weiter geht es mit einer Zusammenfassung des 4. Schwangerschaftsmonats, welcher die 13. bis 16. Schwangerschaftswoche beinhaltet.

Es gab ab der 13. SSW Gefühle, die so langsam nachgelassen haben, z. B. das Gefühl, dass irgendwas schief geht. Vor allem nach der Untersuchung am Anfang der SSW. Bei der Untersuchung hat meine Ärztin wieder einen  Ultraschall gemacht und ich war so glücklich, dass alles in Ordnung war. Das Baby war schon ein kleines bisschen größer und total aktiv. Es ist gehüpft und hat gezappelt. Außerdem hat sich das Baby immer wieder ins Gesicht gefasst. Das war so schön mitanzusehen. Außerdem habe ich in dieser Woche meinem Arbeitgeber meine Schwangerschaft mitgeteilt. Weiterhin gab es keine speziellen Lebensmittel, auf die ich mehr Lust als sonst hatte.

Ich war einfach nur so glücklich über die Schwangerschaft und so voller Freude, dass ich es kaum erwarten konnte, dass endlich der Geburtstermin näher rückt. Auch wenn ich definitiv leichter zu provozieren bin als sonst. Vor allem wollte ich, dass endlich alle Bescheid wissen. Doch das haben die Corona-Einschränkungen gar nicht so einfach gemacht, da man ja kaum jemanden treffen konnte. Unser eigentlicher Plan sollte nicht so richtig aufgehen. Dennoch haben wir in der 14. Woche den ersten Familienmitgliedern die Schwangerschaft mitgeteilt und die Freude war riesig.

Ende Januar hatte ich wieder einen Termin bei meiner Ärztin, bei dem wieder alle Werte kontrolliert wurden. Alles war soweit in Ordnung. Außerdem habe ich wieder einen Ultraschall machen lassen, denn zum einen spürte ich das Baby noch nicht und da gab mir der Ultraschall die entsprechende Sicherheit und ich wollte so gerne schon wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Doch eine 100%ige Aussage ließ sich da nicht treffen, aber eine mögliche Tendenz, die ich aber erst mal noch geheim halten sollte. Das Baby war gerade wach und war wieder sehr extrem aktiv. In der Woche haben wir es auch noch weiteren Familienmitgliedern und Freunden erzählt. Alle haben sich für uns gefreut.

Außerdem brauchte das Zwergenkind neue Sachen, die ich in der letzten Januar-Woche bestellt habe. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen und habe das 1. neutrale Kleidungsstück für das Baby gekauft. Obwohl wir vom Zwerg viele Sachen haben, soll auch das neue Baby einige Sachen neu haben. Vor allem weil ich davon gerne auch was in die Erinnerungskiste packen werde. Wie ich es beim Zwerg gemacht habe.

Das war es soweit. Bis zum nächsten Beitrag.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.