Allgemein

WMDEDGT – 05.04.2017

Hallo ihr Lieben,

heute fällt der Tag der Aktion von Frau Brüllen „Was machst du eigentlich den ganzen Tag“ wieder auf einen Wochentag, so dass ihr einen Einblick in meinen Alltag bekommt.
06:40 Uhr: Mein Wecker klingelte. Auch Oliver wurde sofort wach. Die Tageseltern hatten heute geschlossen. Daher lief es bei uns heute etwas anders. André machte Spätschicht, um bis zum Mittagsschlaf auf Olli aufzupassen. Danach übernahm ich. Einige Minuten später standen Olli und ich auf.

Ich zog mich an und machte mich um Bad fertig und versorgte die Katzen. Nachdem diese gegessen hatten, ließ ich sie zum Toben raus. Seit ein paar Wochen ist auf unserem Hof eine weitere Katze. André ist nicht begeistert und ich freue mich über die 3. Katze. Diese wartete draußen auch schon auf die anderen beiden. So langsam vertragen sich die 3.
Nachdem ich mein Frühstück fertig hatte, brachte ich alles in mein Arbeitszimmer und startete den Computer.
07:30 Uhr: Als ich alle Programme geladen und mich überall angemeldet hatte, konnte ich mit der Arbeit beginnen. Noch vor 9 Uhr haben sich die Männer verabschiedet und haben ein paar Arbeiten erledigt.

11:50 Uhr: Die Männer waren zurück, also wurde es für mich Zeit für eine Mittagspause. Während der Pause  Nach einer halben Stunde ging es dann weiter mit der Arbeit.
13:00 Uhr: André verabschiedete sich zur Arbeit, nachdem er Olli ins Bett gebracht hatte.
14:55 Uhr: Olli meldete sich über das Babyphone, weil er wach war.
15:10 Uhr: Ich machte dann Feierabend. Olli war froh, dass er endlich aufstehen durfte. Von da an hatte ich keine ruhige Minute mehr. Ich schnitt ihm die Fußnägel, da wir es abends wieder nicht schaffen würden.
Während Olli in seinem Zimmer ein wenig spielte und eine Höhle baute, nutzte ich die Zeit, um eine Waschmaschinenladung anzustellen und fing an ein wenig aufzuräumen.
Nachdem Olli nicht mehr alleine spielen wollte, gingen wir gemeinsam in die Stube. Es ging hin und her zwischen spielen, aufräumen und Wäsche zusammenlegen.
17:00 Uhr: Da Olli seine Spielecke mal wieder schön aufgeräumt hat, durfte er ein wenig Feuerwehrman Sam gucken. Dies war meine Chance, um Müll rauszubringen, Post und Holz zu holen.
17:25 Uhr: Ich hüpfte noch schnell unter die Dusche und bereitete unser Abendbrot vor. Wir haben uns dann einen entspannten Abend vor dem Fernseher gemacht.
18:45 Uhr: Wir gingen zum Zähne putzen ins Bad und dann gingen wir ins Kinderzimmer zum Waschen, Eincremen und Schlafsachen anziehen. Wie jeden Abend habe ich ihm dann vorgelesen, wir gingen nochmal zur Toilette und dann habe ich mich mit ihm ins Bett zum Kuscheln hingelegt und ihm vorgesungen. Dadurch schlief er zum Glück schneller heute ein, als die letzten Wochen. Ich musste nur einmal hochgehen.
20:00 Uhr: Ich konnte es mir auf der Couch mit einer Schale Tortenpfirsiche und ganz vielen Folgen Pretty little liars bequem machen und fing an diesen Beitrag zu schreiben.
Nun genieße ich noch ein wenig Ruhe, bis es ins Bett geht. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.