Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern – 01./02.12.2018

Beitrag enthält Markenerkennung

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen restlichen 1. Adventsabend. Sicherlich habt ihr das Wochenende alle so sehr genossen wie wir. Nun ist die Weihnachtszeit ganz offiziell eingeläutet.

Samstag:

Am Abend zuvor ist Olli erst ein bisschen später als sonst im Bett gewesen. Die Stunde hat er am Morgen zum Glück nachgeholt, sodass wir bis kurz vor halb 8 geschlafen haben. Das fühlte sich himmlisch an. Mit voller Freude wurden die ersten Türchen aufgemacht. Ich mache keine eigenen Adventskalender. Schon in meiner Kindheit gab es die Schoko-Adventskalender von Windel, daher gibt es diese auch weiterhin. Meine liebe Oma hat uns 2 gekauft, ich habe uns noch 2 nachgekauft, so hat jeder einen und einen teilen wir uns abwechselnd. Was ich aber auch gerne mag, sind Adventskalender mit Büchern für Olli.

Der Vormittag flog nur so an uns vorbei, ich hatte zwar ein paar Dinge erledigen können, hatte aber das Gefühl, nichts geschafft zu haben.

Zum Mittag gab es Nudeln mit Tomatensoße, eines unserer Lieblingsessen. Beim letzten Mal kochen, war ich etwas geschockt, wie viele „Punkte“ es waren. Daher musste ich das Rezept unbedingt verändern. Schaut hier gerne mal vorbei. Der Zwerg fand es super.

Einmal am Wochenende muss Olli auf jeden Fall Mittagsschlaf machen, gerade wenn wir es am Abend nicht pünktlich ins Bett schaffen würden.

Da der Zwerg ganz schön lange zum Einschlafen brauchte und ich solange bei ihm geblieben war, konnte ich mich erst etwas verspätet hübsch machen, denn am Nachmittag waren wir zum Geburtstagskaffee geladen.

Bei leckerem Essen im Restaurant und tollen Gesprächen hätte der Abend so noch ewig weitergehen können. Doch für die Kinder wurde es Zeit für das Bett. Zu Hause war ich dann so müde, dass ich gleich mit Olli zusammen ins Bett gegangen bin.

Sonntag:

Wieder hatten wir Glück und Olli schlief lange. Geweckt wurde ich eigentlich durch mein Armband, welches mir 07.50 Uhr signalisierte, dass ich mich bewegen sollte. Kurz vor dem Frühstück öffneten wir unsere Türchen.

Etwas später verzog ich mich ins Arbeitszimmer zum Basteln.

Noch vor dem Mittagessen wollte ich unbedingt Sport machen.

Danach klebte ich die letzten Teile an das Adventstablett. Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden und auch ein bisschen stolz, weil ich meine Idee doch so gut umsetzen konnte, obwohl ich gar nicht so der Bastel-Freak bin.

Außerdem wurde es auch Zeit für eine kleine Mittagsruhe. Olli und ich setzten uns ins Bett und kuschelten. Ich hatte aus einem Sachbuch vorgelesen. Beim Lesen fielen mir ständig die Augen zu.

Für den Nachmittag hatte ich noch eine weitere Bastelidee im Kopf. Figuren aus Salzteig backen.

Im Regen stellten die Männer den leuchtenden Weihnachtsmann auf.

Die Katzen waren schon etwas länger im Haus aufgrund des schlechten Wetters. Da Olli beim Baden so laut war, versteckten sich beide in seinem Zimmer. Nach dem Abendbrot lagen sie noch immer da. Pepper ließ etwas mit sich schmusen.

Wie unser Abend nun ausgeht, könnt ihr euch sicherlich denken, das ist ja immer gleich. Weitere Wochenenden in Bildern gibt es auf dem Blog Geborgen wachsen.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.