Familienleben WMDEDGT Wochenende in Bildern

WMDEDGT – 05.10.2019 trifft auf Unser Wochenende in Bildern – 05./06.10.2019

Hallo ihr Lieben,

nun ist es endlich soweit, unser Urlaub des Jahres ist gekommen. Ich sage nur: Malle ist nur einmal im Jahr.

Unser 1. Urlaubswochenende trifft gleich auf 2 Aktionen, bei denen ich immer wieder sehr gerne mitschreibe. Zum einen fragte Frau Brüllen mal wieder „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ und das Wochenende in Bildern findet wöchentlich auf dem Blog Großeköpfe statt. Gerne schreibe ich das WMDEGDT sehr detailliert und mit Zeitangaben. Doch das ist mir dieses Mal einfach nicht möglich. Zu viel habe ich an einem einzelnen Tag gemacht, bin nicht dazu gekommen, mir ein paar Notizen zu machen oder zwischendurch mitzuschreiben und nun ist mein Gedächtnis nicht mehr das Beste und ich bemühe mich alles zusammenzutragen.

Samstag:

07.30 Uhr: Olli wurde langsam wach. Das 1. Mal, dass ich mich darüber ärgerte, dass der Zwerg bis nach 07.00 Uhr geschlafen hat, da ich mit meinem Freund eine Wette hatte. Nun bin ich 5 € ärmer. Nachdem ich die Katzen nach draußen gelassen hatte, gab es Frühstück für Olli und mich. Fotos konnte ich am Morgen mit meiner Kamera keine machen, da ich vergessen hatte, den Akku über Nacht zu laden. Danach ging es mit dem Haushalt los: Spülmaschine aus- und einräumen, Waschmaschine anstellen, Wäsche abnehmen, Wäsche aufhängen. Die Liste setzte sich die nächsten paar Stunden fort. Außerdem mussten ja die Koffer auch noch weiter gepackt werden.

11.20 Uhr: Wir brauchten ja auch etwas zu essen, da ich aber nichts Aufwendiges mehr kochen wollte, zum einen aus Zeitgründen, zum anderen, weil es nicht schlecht werden sollte, gab es eigentlich nur Resteverwertung.

13.15 Uhr: Mir fielen 1000 kleine Dinge ein, die ich noch schnell erledigen musste, sodass ich mit meinem Plan ein wenig hinterher hing. Es war Zeit für die Badewanne, der Körper musste urlaubsfit gemacht werden. Dafür hatte ich 1 Stunde geplant, die ich auch brauchte.

17.10 Uhr: Unser Abendbrot haben wir etwas früher gegessen. Wieder gab es einige Reste. Danach haben wir Olli bettfertig gemacht und ich habe ihn gegen 18.00 Uhr ins Bett gebracht. Ein paar Kleinigkeiten waren noch zu erledigen und auch die Katzen wurden versorgt. Den Spüler räumte ich ein 3. Mal ein und stellte diesen an, damit möglichst alles sauber war. Der Tag raste nur so an mir vorbei. Fotos habe ich so gut wie gar nicht gemacht, dafür war es einfach zu langweilig.

Sonntag:

Genau Mitternacht klingelte mein Wecker. Kurz nachdem ich aufgestanden bin, ist auch mein Freund aufgestanden. Schnell haben wir uns fertig gemacht und die restlichen Sachen gepackt. Olli haben wir geweckt und fertig gemacht. Ein paar Sachen mussten aus Gewichtsgründen noch umgepackt werden, was uns wieder unnötig Zeit kostete. Danach machten wir uns auf den Weg zu den Schwiegereltern. Gemeinsam mit dem Rest der Familie ging es im großen Transporter nach Berlin.

Beim Check-in kam die erste Aufregung. Den Rest der Familie konnte ich vorab online einchecken. Bei uns 3 klappte dies leider aus irgendwelchen Gründen nicht. Daher wurden wir 3 im Flugzeug verteilt. Olli und der Papa wurden hintereinander gesetzt. Die anderen Fluggäste waren nicht bereit, Plätze zu tauschen. Unvorstellbar, dass Olli alleine sitzen sollte. Zum Glück konnten wir innerhalb der Familie noch tauschen, sodass Olli dann neben Oma und Opa gesessen hat. Aber es fühlte sich sehr komisch an, nicht bei Olli zu sein.

Ein wenig ruhte ich mich aus, aber es war etwas langweilig so ganz alleine. Ich hatte ja kein Buch oder Musik dabei. Die Aussicht war dafür aber sehr schön.

Auf Mallorca angekommen mussten wir etwas länger auf unsere Koffer warten und hatten auch ein paar Schwierigkeiten beim Abholen unseres Mietwagens. Am Ende hat zum Glück alles geklappt und wir konnten zum Hotel fahren. Im Auto ist Olli endlich eingeschlafen.

Pünktlich zur Mittagszeit waren wir im Hotel angekommen.

Unser Schlafzimmer im Hotel. Das haben wir schnell vorbereitet, da wir noch mal Mittagsschlaf machen wollten. Doch wir sind kläglich gescheitert. Olli kam einfach nicht zur Ruhe.

Die anderen der Familie sind zum Pool gegangen. Ich habe erstmal die Koffer ausgeräumt, da ich das nicht mag, wenn die Sachen knittrig werden. Außerdem hat man so alles parat. Schuhe haben wir 3 echt genug mitgenommen. Der Papa hat es etwas übertrieben.

Der andere Bereich des Hotelzimmers.

Über den Ausblick von der Terrasse aus war ich echt überrascht. Mit so einem schönen Meerblick hatte ich nicht gerechnet. Das hatten wir bisher auch noch nie.

Das Wetter und das Wasser waren herrlich, aber es war nach 17.00 Uhr schon windig, sodass nur die Kinder im Meer waren und die Jungs haben im Sand gespielt.

Vor dem Abendbrot haben wir uns alle fertig gemacht und während Olli und ich nach dem Abendbrot gleich ins Zimmer verschwunden sind, haben die anderen den Abend noch ausklingen lassen. Der Zwerg ist schnell eingeschlafen, sodass ich noch Zeit für den Beitrag hatte. Doch ich war einfach zu müde. Nun kommt der Beitrag leider etwas später. Auch heute hatten wir einen schönen Tag. Nun ist es schon wieder spät geworden, aber ich wollte den Beitrag unbedingt fertig schreiben.

Habt alle eine schöne Woche.

Liebe Grüße

Sabrina

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.