Familienleben WMDEDGT

WMDEDGT – 05.12.2019

Hallo ihr Lieben,

da ist er nun, der letzte Beitrag des Jahres zur Aktion WMDEDGT vom Blog von Frau Brüllen. Meine Güte, es ist immer wieder so komisch, wenn das Jahr endet. Irgendwie zieht man im Kopf ja immer Bilanz. Hat man genug Schönes erlebt oder einfach ob man zufrieden mit dem Jahr ist. Im Großen und Ganzen bin ich es auf jeden Fall. Natürlich gibt es auch Situationen oder Momente, an deren Gedanken ich sehr traurig werde, aber die überwiegen nicht. Ich mag den Dezember sehr, die große Vorfreude auf die Weihnachtstage und den Silvesterabend. Ein letztes Highlight in diesem Jahr steht mir zwischen den Feiertagen noch bevor, worauf ich mich schon sehr freue.

Nun aber zum heutigen Tag.

05.45 Uhr: Genau 1 Minute vor dem Weckerklingeln wurde ich wach, die Blase drückte. Daher kam ich auch recht schnell auf die Beine. Ich brauchte etwas Zeit, um wirklich wach zu werden. Da ich am Abend zuvor noch lange am Laptop gearbeitet hatte, war ich erst spät im Bett.

Etwa 06.15 Uhr habe ich Olli geweckt und gemeinsam mit ihm seine Adventskalender geöffnet. Während er sein kleines Frühstück gegessen hat, habe ich mich im Bad fertig gemacht. Danach haben wir uns als Wettrennen angezogen. Olli hat gewonnen.

Ich habe meinen Arbeitsplatz vorbereitet und mit Olli Zähne geputzt. Wir konnten 07.15 Uhr zum Kindergarten losfahren und 07.30 Uhr saß ich auch schon an dem Arbeitsplatz.

Gegen 11.30 Uhr habe ich die Mittagspause für eine halbe Stunde eingeläutet. In der Zeit habe ich die Möglichkeit genutzt, um meinen letzten Beitrag von gestern zu verbreiten.

Feierabend habe ich etwa 15.25 Uhr gemacht. Auf der Toilette habe ich einen Schreck bekommen. Bevor mein Freund weggefahren ist, hat er die Toilette „verschönert“. Ich habe gedacht da sitzt plötzlich jemand. Kaum von dem Schrecken erholt, klingelte der Hermesbote und brachte mein erwartetes Paket. Am Black Friday habe ich die Angebote bei H&M genutzt und habe ein paar Sachen für Olli und für unser Zuhause bestellt. Zu lange beschäftigte ich mich mit den Sachen, sodass ich mich auch schon auf den Weg zum Kindergarten machen musste. Eigentlich wollte ich das Bad putzen, aber das verschiebe ich auf morgen.

16.30 Uhr: Das Auto war gefroren, da draußen nur 2 °C waren. Ich hatte nichts, um es frei zu machen. Mir blieb nur das Warten. Olli war beim Abholen total überdreht, sodass ich ihn zu Hause noch mal um das Haus laufen ließ, während ich Holz für den Kamin holte, damit ich diesen im Anschluss anmachen konnte. Zum Abendbrot habe ich für Olli und mich Milchreis gekocht.

Kurz nach 18.00 Uhr konnten wir essen. Im Anschluss haben wir noch die Stiefel für den Nikolaus vorbereitet. Die Männer waren Zähne putzen und ich bereitete das Essen für die Katzen vor. Danach habe ich Olli für das Bett fertig gemacht und ich war mit dem Vorlesen usw. dran. Er schlief schnell ein, aber wir waren wieder etwas spät dran. Kurz vor 20.00 Uhr machte ich es mir erstmal mit dem Handy auf der Couch bequem. Die Zeit verging mal wieder sehr schnell, ratz fatz war 1 Stunde rum.

Eben habe ich noch etwas für morgen vorgekocht und gleich werde ich mal noch den Nikolaus ins Haus lassen. Das reicht dann auch für heute. Jetz schnell husch husch und ab ins Bettchen.

Euch eine erholsame Nacht und einen tollen Start in den Freitag. Ich hoffe, der Nikolaus ist bei euch sehr fleißig.

Liebe Grüße

Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Ich muss echt oefters mal deine Beitraege lesen. Da kriegt man ja Hunger lol Milchreis mit Appelmus. 😀 Euer Klo ist ja mal geil.

    1. Sabrina sagt:

      Ich lese deine Beiträge auch meist später. Ja Milchreis ist lecker. Da hat sich mein Liebster was Lustiges einfallen lassen mit der Toilette 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.